Der eine Trick, mit dem wir Make-up aus unserer Kleidung bekommen

Wir kennen es alle: Gerade die allerliebste Bluse übergeschmissen und schon ist alles voller Schminke. Was uns gerne passiert (man lernt ja auch nicht draus!): Wir sind bereits fertig angezogen, bis ein dicker Klecks Make-up beim Schminken direkt auf unserer Brust landet. Ganz toll! Der Tag ist dann meist gelaufen und das Kleidungsstück ruiniert.

Denn selbst nach einer 30- oder 40-Grad-Wäsche mit viel Waschpulver und noch mehr Fleckenentferner, will der Fleck einfach nicht verschwinden. Das Geheimnis für die erfolgreiche Entfernung des Flecks ist aber nicht die Menge des Waschpulvers, sondern vor allem die Wahl des richtigen.

Generell lässt sich Make-up in drei „Flecken“-Typen unterscheiden: lose, flüssig und Lippenstift. Für alle gilt:
1. Niemals reiben, da man den Schmutz sonst noch weiter in die Fasern drückt.
2. Den Fleck immer vorbehandeln, bevor das Kleidungsstück in der Wäsche landet.
3. Das Kleidungsstück niemals in den Trockner werfen, wenn der Fleck noch nicht entfernt ist.

Lose Rückstände

Meist versucht man das lose Puder vorsichtig mit den Fingern vom Kleidungsstück zu reiben. Aber stop! Du solltest das lose Produkt lieber vorsichtig wegpusten. Für den letzte Rest, der sich hartnäckig auf den Fasern hält, nimmst du einfach einen Föhn. Bleibt ein kleiner Fleck zurück, gib etwas Make-up-Entferner auf einen Wattebausch und betupf die Stelle vorsichtig.

Flüssige Rückstände

Die meisten flüssigen Make-ups – dazu gehören neben Foundations auch BB Creams und Mascara – sind ölhaltig. Deshalb ist hier Geschirrspülmittel der richtige Fleckenlöser. Erst die Stelle anfeuchten und dann etwas Spüli mit einer weichen Zahnbürste auftragen. So lange reiben bis der Fleck verschwunden ist. Ist er danach immer noch zu sehen, versuch es mit einer Mixtur aus 2/3 Spüli und 1/3 Wasserstoffperoxid. Aber Vorsicht, das funktioniert nur auf weißen Kleidungsstücken!

Lippenstift

Lippenstift ist eine Kombination aus Ölen und Wachs. Flecken sollten hier als Erstes mit einem flüssigen Feinwaschmittel entfernt werden. Gib dafür einige Tropfen des Waschmittels direkt auf den Fleck. Lass das Ganze fünf Minuten einziehen und träufle dann etwas Wasser darüber. Nun das Ganze mit einer weichen Zahnbürste aufschäumen. Sind danach immer noch Rückstände sichtbar, kann Spüli dem Fleck den letzten Rest geben.

Das wird dich auch interessieren

kylie-thumb
16. Mai 2019

Uff … Darum macht das Netz Kylies Face Scrub komplett nieder

vatertag-2019-duefte
22. Mai 2019
by Très Click

Wir haben die tollsten Düfte zum Vatertag ausgesucht, damit du es nicht tun musst

katze-thron-thumb
20. Mai 2019
by Très Click

Hahaha! GoT-Spoiler: Sie besteigt in Wahrheit den Thron

giphy
20. Mai 2019

Falls Trockenshampoo dein Lebensretter ist, wirst du wegen dieser News gleich völlig ausflippen

sonnencreme-korallen-schutz
20. Mai 2019

Ja, deine Sonnencreme schadet Meeren und Korallen – außer du nutzt diese innovativen Alternativen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X