Ninon Götz
04.10.2014 von Ninon Götz

Wir müssen dringend über Butt-Facials reden

Happy Friday!! About to go on my run in Central Park ☀️ Any of my followers here today?!

A post shared by Jen Selter (@jenselter) on

Immer, wenn wir denken, jetzt kann der Termin bei der Kosmetikerin gar nicht mehr merkwürdiger werden (Stichwort: Vampir-Facial), kommen die Beauty-Profis mit einer neuen Idee um die Ecke. Diese Woche im Terminkalender der Dame von Welt: Das Butt-Facial (hey, wir haben uns den Namen nicht ausgedacht).

Vorreiterin auf dem Gebiet ist It-Kosmetikerin Molly Lamb, die in ihrem New Yorker Studio das „Shiney Hiney“ Special anbietet. Es besteht aus einem ausgiebigen Peeling, das die Oberfläche glätten und so Unreinheiten beseitigen soll.

„Alle sind total happy, dass ich diesen Service anbiete“, preist Molly ihre Dienste an. Immerhin ist der Po dank Nicki Minaj und Jen Selter dieser Tage das Körperteil du jour. Leider, leider haben wir hierzulande noch kein ähnliches Angebot finden können. Zu schade aber auch. Gibt’s eben kein #Belfie.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Stories und alles, was du deiner BFF erzählen willst direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
Mehr über: Po, Facial, butt, Belfie
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.