Très Click
30.11.2015 von Très Click

Deshalb sollten wir unsere Haarbänder NIE wieder am Handgelenk tragen

Wie bitte?! Im US-Bundesstaat Kentucky musste die junge Frau Audree Kopp notoperiert werden – wegen eines Haargummibands!

Das Glitzer-Haarband hatte einen kleinen Kratzer an ihrem Handgelenk verursacht und dann drei verschiedene Bakterienarten in die Wunde gerieben. Daraufhin bildete sich dort eine riesige Beule, die sie zunächst nur mit Antibiotika behandeln sollte. Als die Infektion immer schlimmer wurde, suchte sie erneut einen Arzt auf, der sofort eine Operation anordnete.

Klingt schlimm, aber für Audree war es noch Glück im Unglück, denn die Infektion wurde früh genug behandelt: Hätten sich die Bakterien weiterhin verbreitet und wären in ihr Blut gekommen, hätte die Sache weitaus dramatischere Ausmaße, wie etwa eine Blutvergiftung gehabt.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass die Wunde nicht schön anzusehen ist und aus diesem Grund zeigen wir sie euch hier an einem Montagmorgen nicht in diesem Artikel. Die Mutigen unter euch, die es sich trotzdem ansehen wollen, können das hier tun.

Diese Geschichte sollte uns allen eine Lehre sein: Unsere Haargummis lieber in die Hosentasche stecken, anstatt sie am Handgelenk zu tragen. Sieht eh schöner aus!

Das wird dich auch interessieren

drink-adventskalender-thumb
28. September 2022

Merry Drinksmas! Diese 5 alkoholischen Adventskalender verzaubern eure Weihnachtszeit

thumbnailselbstversuch
27. September 2022

Ich habe meinen emotionalen Körper gereinigt und so etwas Intensives noch nie gefühlt

dragon-sex-hotd
28. September 2022

Ähm, ok, „Dragon Sex“ ist ganz offensichtlich am Kommen – dank „House of the Dragon“

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X