Die besten (und gesündesten) Alternativen zu deinen Lieblingsspeisen

Wir alle essen für unser Leben gern. Warum? Weil es das Leben mit sich bringt: Die Liebe geht durch den Magen, frische Luft macht hungrig und gutes Essen bringt uns zum Lächeln. Doof nur, das alles, was uns besonders gut schmeckt auch meistens viele Kalorien hat. Menno! Weil wir aber trotzdem nicht auf unser Lieblingsessen verzichten wollen, haben wir uns mal nach Alternativen umgesehen und sind satt – äh, fündig geworden.

Du isst gerne Nudeln? Probier Zucchinipasta!

Nudeln gehören mittlerweile fest zu unserem Speiseplan. Man kann aber auch so herrlich leckere Dinge aus ihnen zaubern. Wer Kohlenhydrate einsparen und trotzdem nicht auf Pasta verzichten möchte, der greift einfach zur Veggie-Alternative. Mit einem Sparschäler machst du im Handumdrehen aus Zucchini (oder Möhren) leckere Nudeln. Lieblingssoße dazu und dann heißt es Buon Appetito!

 

 

 

😁🍦🌈#greekyogurticecream

A post shared by Jana Van Gestel (@jana_vangestel) on

Du isst gerne Eis? Probier gefrorenen Griechischen Joghurt!

Ice, ice baby! Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt: Du kannst wirklich jede Sorte des Joghurts einfrieren. Neben dem hohen Eiweißanteil hat der Joghurt kein Fett. Für einen sommerlichen Geschmack und die Süße kannst du frische Früchte und etwas Honig dazugeben.

Du isst gerne Mousse au Chocolat? Probier Avocado Schoko-Mousse!

Klingt abartig, schmeckt aber erstaunlich lecker! Avocado pürieren, etwas Mandelmilch, Kakaopulver, Agavensirup und Mandelextrakt dazugeben. Super Geschmack und super Gewissen!

Two thumbs up for this Vegan Cauliflower Mash 👍👍 check out the recipe today #ontheblog!

A post shared by Lauren Blake, RD, LDN, CHWC (@wholelivinglauren) on

Du isst gerne Kartoffelbrei? Probier pürierten Blumenkohl!

Kartoffelbrei erinnert uns an unsere Kindheit. Mit einem guten Stück Butter on top konnten wir das Püree immer und zu allem essen. Leider enthält Kartoffelbrei aber auch viele gesättigte Fette und einfache Kohlenhydrate. Ein super Ersatz ist pürierter Blumenkohl. Mit einer Prise Salz und Muskatnuss schmeckt die Vitamin-Bombe mindestens genauso gut wie das Original.

 

 

Du isst gerne Kuchen? Probier Brownies aus schwarzen Bohnen!

Okay, wir geben zu: Diese Kombination klingt erst mal komisch. Aber das Ergebnis hat uns wirklich überzeugt! Die schwarzen Bohnen und etwas Kakaopulver ersetzen lediglich das Mehl und die Chocolate Chips aus dem traditionellen Rezept. Die Bohnen haben wenig Kalorien, viel Eiweiß und Antioxidantien. So macht sündigen Spaß!

 

Credit: Instagram

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.