Die einzig wirklich wichtige Sache, die wir über Kalorien wissen müssen? Vergessen wir ständig…

Was sind eigentlich Kalorien? (Und nein, wir meinen jetzt nicht „Die fiesen kleinen Tiere, die nachts die Kleidung enger nähen.“ ) Die Wenigsten von uns wissen eigentlich, gegen was sie da gerade ankämpfen, während sie auf dem Crosstrainer stehen, oder wenn Runtastic das Ergebnis der morgendlichen Laufrunde auswirft. Schade eigentlich.

Denn wie Fitnesstrainerin Cadence Dubus in einem Interview verriet, könnten wir uns das Leben so viel einfacher machen, wenn wir Kalorien einfach mal als das ansehen würden, was sie wirklich sind: Eine Energieeinheit. Nicht mehr, und nicht weniger.

Unser Körper BRAUCHT Kalorien, für all die Leistungen, die wir ihm im Laufe des Tage so abverlangen (und dazu gehören auch sitzen, schreiben, denken…). Und um genau die Leistung, die ihm dabei abverlangt wird zu messen, wurden ‚Kalorien‘ als Einheit überhaupt eingeführt.

Würden wir das endlich mal in den Kopf kriegen, könnten wir die Kalorienanzeige an Crosstrainer und Smartphone getrost ignorieren. Denn eigentlich ist es ganz einfach: Wenn wir uns beim Sport fit fühlen und genug Energie für unser Workout haben, dann haben wir vorab anscheinend genug Kalorien konsumiert. Sind wir dagegen hungrig und schlecht gelaunt (‚hangry‘, ihr wisst schon…), dann hätten wir wohl ein bisschen mehr essen sollen und kommen so beim Sport nicht weiter. Kalorien sind das Benzin, das wir brauchen, um zu funktionierenMacht wenig Sinn, sich deshalb verrückt zu machen, oder?

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.