Ninon Götz
14.10.2015 von Ninon Götz

Diese Foto-Serie beweist auf eindrucksvolle Art, wie Handy-süchtig wir alle sind

Alles begann damit, dass der Amerikaner Eric Pickersgill eine Familie beim Essen beobachtete: Vater, Mutter und Kinder hatten jeweils ein Smartphone oder Tablet in der Hand und waren völlig in ihre eigene (Online-)Welt versunken. Er schoss ein Foto und fing an, sich mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Der frisch verheiratete Fotograf ertappte auch sich selbst dabei, wie er dauernd auf sein Handy starrte, egal, ob er unterwegs war, oder im Bett mit seiner Liebsten. Aus dieser Beobachtung entstand nach und nach die Foto-Serie „Removed“ in der Eric seinen Motiven das Handy weg-retuschiert hat.

Das Ergebnis sind eindrucksvolle Momentaufnahmen, die wir alle so oder so ähnlich täglich erleben, meist ohne uns darüber Gedanken zu machen. „Ich glaube, das ergreifendste Foto ist das von mir und Angie“, so Pickersgill über das Selbstportrait mit seiner Frau. Wir finden alle Fotos toll. Und lassen das Handy heute Abend mal aus. Versprochen!

Der Künstler und seine Frau im Bett

Angie_and_Me

Kinder beim „Spielen“

grant

Mutter und Tochter

tanya_addi

Im Urlaub

debbie_kevin

Beim Autofahren

headon

Pärchen-Time

court_sarah_couch

Happy Hochzeitstag

michelle_and_jimmy

Familie beim Abendessen

wendy_brian_kids

Bei der Arbeit

Chris_grass_bussiness

Credit: Eric Pickersgill

Kennst du schon unseren Newsletter?

Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Stories und alles, was du deiner BFF erzählen willst direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
Mehr über: iPhone, Fotografie, Foto, viral, Handy, Bild, Kunst, Handysucht
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.