Doch, es lohnt sich, wegen eines Müllsacks auf der Straße anzuhalten

Als Melissa Sergent aus Kentucky letzten Donnerstag zur Arbeit fuhr, machte sie eine schreckliche Entdeckung.

Weil sie es an diesem Morgen sehr eilig hat, nimmt sie eine Abkürzung durch eine Straße, die sie sonst eher selten benutzt. Am Straßenrand liegt eine schwarze Mülltüte – erst einmal nichts Ungewöhnliches. Doch plötzlich sieht Melissa, dass sich der Sack bewegt.

Wie BoredPanda berichtet, startet sie dann mit einer bösen Vorahnung eine Videoaufnahme mit ihrem Handy, steigt aus dem Auto und öffnet den Sack. Im Inneren findet sie einen kleinen Welpen.

Der Hund trägt sogar ein Halsband, allerdings ohne Anhänger, weshalb er nicht zu identifizieren ist.

Sie nimmt den armen Hund bei sich auf und versucht seitdem, seine Besitzer ausfindig zu machen – allerdings nicht, um ihn zurückzugeben.

Auf Facebook schreibt Melissa über ihr Video: „Wenn das dein Welpe ist, lass es mich wissen. Wenn du der Verbrecher bist, der ihn in den Müllsack gepackt und an den Straßenrand geworfen hat… du bist ein Perversling.

Diesem Statement ist wohl nichts mehr hinzuzufügen…

„ICH MUSSTE IHN EINFACH BEFREIEN!“

Das wird dich auch interessieren

hafermilch_thumb
14. Januar 2021

Dinge, die dein Leben verbessern: Die Nussmilch-Maschine

thumbnailartikel
18. Januar 2021

15 absurde Kommentare von Männern über die weibliche Anatomie, die uns fassungslos machen

burrito-decke-reddit
19. Januar 2021
by Très Click

Aus dieser Burrito-Decke bekommt ihr uns nie wieder raus!

kreuzverhor_lieferservice
15. Januar 2021

Im trèsCLICK-Kreuzverhör: Eine Essenslieferantin stellt sich 17 fiesen Fragen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X