Diese Puppen mit Behinderungen sind die besseren Barbies

Was für eine coole Idee! Die britische Frima Makies stellt mittels 3D-Druck maßgeschneiderte Puppen her: Egal ob Figur, Frisur, Augenfarbe Größe – fast alles lässt sich auf die kleinen Kundinnen anpassen.

Und jetzt setzt das Unternehmen noch einen drauf: Ab sofort tragen die Dolls auf Wunsch Hörgeräte, Gehstöcke oder Narben! Makies will „Behinderungen in einem positiven Licht darstellen“ und so für mehr Akzeptanz sorgen. Demnächst soll es sogar Rollstühle und individuelle Muttermale für die Puppen geben.

Würden wir sofort kaufen. Obwohl: wieso „würden“? Wir bestellen uns jetzt einfach so ein Mini-Me! Ist doch viel cooler als so ne Barbie …

Credit: Makies

Das wird dich auch interessieren

whirlpool-aldi
27. März 2020
by Très Click

Genau diesen Whirlpool brauchen wir jetzt bitte sofort in unserer Quarantäne

dating-in-quarantane
30. März 2020
by Très Click

Wie Dating in Quarantäne funktioniert? Mit Drohne, FaceTime und Mindestabstand beim Dinner

toilettenpapier-recycling-alternative
25. März 2020

Wieder kein Toilettenpapier ergattert? Höchste Zeit, auf die Recycling-Alternative umzusteigen

boyfriend-kissen-zum-kuscheln
25. März 2020
by Très Click

Schon ein wenig einsam? Dieser umarmende Kuschelkissen-Boyfriend ist für euch da!

harry-spiel
30. März 2020
by Très Click

Dieses „Harry Potter“-Spiel zaubert euch kurz mal in eine andere Welt

Backstreet Boys Wohnzimmer Konzert
31. März 2020

KREISCH! Die Backstreet Boys performen live vom Wohnzimmer aus

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X