Très Click
07.11.2017 / Update: 19.12.2017 von Très Click

Diese Strumpfhose wirkt genau so gut wie ein Bein-Workout

Adam Katz Sinding

Die perfekte Strumpfhose für sich zu finden, die nicht rutscht, einschneidet und nach gefühlt einer Sekunde wieder reißt, ist für viele so schwierig wie den perfekten Boyfriend zu finden. Eine schwierige Angelegenheit… Höchste Zeit uns mal durchzuprobieren, was das Strumpfhosen-Regal hergibt. Besonders vielversprechend ist dabei „Item m6“. Denn das sind keine gewöhnlichen Strumpfhosen. Sie bezeichnen sich eher als „intelligente“ Kleidung. Klingt nerdig, ist es auch fast ein bisschen: Für die Herstellung werden moderne Polyamid- und Elasthangarne aus der Sportfunktionsbekleidung verwendet. Deshalb ist die Strumpfhose zum einen komprimiert, macht also einen super straffen Body, zum anderen schwitzt man mal so gar nicht darin. Sie sitzt also perfekt, z.B. unter einem gaaanz engen Kleid, das normalerweise jede Speckfalte am Bauch und Co. stolz präsentieren würde.

Und los geht unser Test!

Zuerst wundert man sich vielleicht etwas, wie eng und knackig die Strumpfhose beim Anziehen ist. Ist man aber erstmal drin, hat man ein richtig gutes Körpergefühl. Ich fühle mich mindestens 5 Kilo leichter und wirklich so, als sei alles bei mir in shape. Die geschwänzten Fitnesskurse in letzten Wochen sind (fast) vergessen. Spätestens als meine Kollegin mir am nächsten Tag sagt, wie knackig mein Po unter meinem Rock aussieht (liegt wohl an dem Push-up-Effekt am Po, aber muss sie ja nicht wissen), denke ich mir: „Die Dinger halten wirklich was sie versprechen!“ Memo an mich: Gerade jetzt im Winter sind straffende Strumpfhosen also perfekt bei den ganzen Lebkuchen und Co.

Die „Shape Tights Soft Touch“ von Item m6 im 50 DEN Look, kostet ca. 70 Euro und könnt ihr hier bestellen.

Besonders die blickdichte „Shape Tights Soft Touch“ von Item m6 hat einen starken Kompressionseffekt, der die Blutzirkulation anregt. Was besonders abends auffällig ist, wenn man die Strumpfhosen auszieht: Die Beine bzw. die Waden sind leichter und lockerer. Man hat das Gefühl, dass man mehr Energie hat, was ich von herkömmlichen Strumpfhosen überhaupt nicht so kenne.

Auch ist sie beim Tragen extrem weich. Woran das liegt? An dem besonderen Produktionsverfahren, bei dem extrem viele Fasern zu einem Faden gesponnen werden.

Das Beste: Die Linie umfasst neben schwarz auch schöne Nude-Töne. Und die können ja, wie wir alle wissen schnell omahaft wirken. Besonders, wenn sie dick gewebt sind. Es gibt hier aber auch eine richtig tolle „Invisible“-Linie, die auch genau das sind: durchsichtig eben.

Okay, mit circa 40 bis 70 Euro sind die Strumpfhosen schon eine kleine Investition. Aber sie ersetzen ja auch quasi die Hose und halten durch ihren Materialmix wirklich lange! 

 

Credits: Adam Katz Sinding, https://le21eme.com/
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X