DIESEN Tipp von Supermodel Tatjana Patitz sollten alle jungen Frauen befolgen

Ob wir Tatjana Patitz – DAS Supermodel der Neunziger-Jahre – interviewen wollen? Ist das eine Scherzfrage? Natürlich!!! Die Chance, eines der bekanntesten Gesichter der Supermodel-Ära auszufragen, lassen wir uns nicht entgehen und ergreifen direkt die Gelegenheit, sie über die schmale Grenze zwischen Körperkult und Körperwahn auszufragen. Ihre Einstellung dazu? Überraschend gesund. Und das sicher nicht nur, weil sie das Testimonial des All-Size-Labels Triangle ist. In Interviews sprach sie schon oft und als eine der ersten unverblümt und erstaunlich offen von „der zerstörerischen Modelbranche“. Und auch heute nimmt sie kein Blatt vor den Mund und ist der Meinung, dass „gerade junge Frauen viel zu kritisch mit sich sind“.

Die kometenhafte Karriere von Tatjana Patitz hat ihren Höhepunkt in Neunzigern – der Zeit als Supermodels wie sie, Cindy Crawford, Claudia Schiffer und Naomi Campbell noch Kurven haben dürfen. Nein, haben müssen. Sie posieren für Fotografen wie Peter Lindbergh (der sie im Alter von 17 Jahren entdeckte) und Herb Ritts und laufen über die Chanel- und Jean-Paul-Gaultier-Catwalks.

Einziges bekanntes Magermodel zu dem Zeitpunkt? Kate Moss. Schocken ihre Minimaße zum Anfang noch, werden sie wenig später immer häufiger standardmäßig auf internationalen Catwalks gesehen. Frauen mit athletischer Figur und einer Kleidergröße jenseits der 36? Werden ab sofort als Plus-Size deklariert. Sehr gefährlich, findet Patitz: „In der Mode und den Medien wird ein sehr eingeschränktes Bild der weiblichen „Ideal-Figur“ gezeigt. Das macht es schwer, sich nicht ständig selbst zu kritisieren. Es ist wie eine Art Wettbewerb.“

Ein Wettbewerb, den die heute 50-Jährige noch nie mitgemacht hat. Grund genug, sie um ihren ultimativen Selbstbewusstseins-Booster-Tipp zu bitten. „Wir sollten uns so annehmen, wie wir sind, mit all unseren Ecken und Kanten. Gerade diese machen einen Menschen ja interessant.“

Wahre Worte. Allerdings ist das an manchen Tagen leichter gesagt als getan. Gerade, wenn eine verrückte Body-Challenge nach der anderen aufpoppt, auf Instagram wieder neue Bilder zum #thighgap einlaufen und noch ein Promi mit XXS-Taille auf dem Red Carpet posiert. Vielleicht sollten wir an diesen Tagen ganz besonders an Tatjana Patitz denken. Genauer gesagt an das, was sie im Spiegel sieht, wenn sie reinschaut: Tatjana Patitz. Keine Problemzonen. Keine Angst vorm Älterwerden. Nur sich selbst.

Credit: Triangle

Das wird dich auch interessieren

giphy
17. Dezember 2018

Miley Cyrus kann es einfach nicht lassen – und performt schon wieder halbnackt

asos-designs-groe-bruste
11. Dezember 2018

So gut: ASOS designt jetzt Kleidungsstücke speziell für Frauen mit großen Brüsten

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X