Dieser Trick zeigt dir, ob deine Haare noch eine Färbung überstehen

Beziehungsende, neuer Job, neuer Freund, neues Leben – es gibt immer einen Grund, die Haarfarbe zu ändern. Und einen dagegen, denn Colorationen sind das reinste Gift für die Haare: Jedes Mal, wenn wir uns die Haare färben, dringen unzählige Schadstoffe in die Haarstruktur, die unsere Haare austrocknen und sogar Spliss verursachen können. Und schwupps, rückt der Traum von einer gesunden, strahlenden Traummähne in weite Ferne.

Zum Glück kennen wir jetzt aber diesen simplen Trick, der uns zeigt, ob man seine Haare mit einer weiteren Coloration strapazieren sollte: Dafür einfach ein paar Strähnen zwischen die Finger nehmen und ein paar Tropfen Wasser darauf versprühen.

Laut Stylistin Elizabeth Maloy, New Yorker Stylistin, von der dieser Geheimtipp stammt, ist Haare färben erlaubt, wenn das Wasser nach frühestens 10 Sekunden verschwunden ist. Werden die Wassertropfen dagegen in weniger als 10 Sekunden von den Haaren aufgenommen, ist die Haarstruktur schon so kaputt, dass wir unbedingt die Finger von der nächsten Coloration lassen sollten!

 

Ist dann zwar ärgerlich, aber es gibt Schlimmeres: Dann toben wir uns halt erst mal an den Nägeln aus.

Credit: iMAXTREE, GIPHY

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X