Ich habe beim Kardashian-Arzt was machen lassen – und hier sind die Vorher-Nachher-Bilder…

Hier erzähle ich euch die Geschichte eines sagenhaften Pressetrips nach LA, zum Arzt der Kardashians. Auch berühmte Influencer und Redakteure waren dabei. Und ja, der ein oder andere hat was machen lassen. Es wurde durch die Tore exklusivster Gegenden in Beverly Park gefahren, Gesichter mit Kühlpacks gekühlt, in edlen LA-Hotspots gespeist und düstere Geheimnisse verraten.🤫 Nachbar Marky Mark Wahlberg hat sich vielleicht oder vielleicht auch nicht über die vielen weiß angezogenen Gestalten in seinem Nachbarsgarten gewundert… Ihr seht, es wird spannend! Also brüht euch einen hot tea auf und macht’s euch gemütlich, denn wir fangen an: Auf geht’s nach LA, zu Dr. Simon Ourian…

Wer ist Dr. Simon Ourian?

Schon mal von den Kardashians gehört?🤪 Sie haben DEN Look. Call it LA-Look, call it Instagram-Look – sie haben diese ganz eigene bestimmte Ästhetik geprägt, die all die Stassiebabys, Kelseys und Alexis Rens erst möglich gemacht hat. Cheekbones messerscharf, Jawlines (die Kinn-Kiefer-Partie) gerade wie Lebensläufe 2003, Schwerkraft scheint auf den Gesichtern in die entgegengesetzte Richtung zu funktionieren. Und ER hat diese Ästhetik mit ihnen gemeinsam entwickelt: Dr. Simon Ourian (52). 

In LA siehst du sie überall: Die Mädels haben Filler, unsere männlichen Kellner haben Filler und nachgeholfene Jawlines, der einzige, der keine Filler hat, ist tatsächlich unser Fahrer.👨‍✈️🚗 

In den 80ern aus Iran in die USA eingewandert, hat Dr. Simon Ourian sich selfmade nach ganz oben gekämpft, zunächst als Künstler und Bildhauer (genau dieses Künstler-Auge ermöglicht es ihm, auf Anhieb die perfekten Proportionen zu erkennen, die ein Gesicht from good to great machen). 1998 gründete er Epione, seine Klinik in Beverly Hills, in deren heiligen Hallen neben den Kardashians auch Victoria’s Secret Models (Romee Strijd, Adriana Lima) und Hollywoodstars (Lady Gaga, Christie Brinkley) Platz nehmen. Seine Kernkompetenz sind minimal-invasive Gesichtskorrekturen via Filler-Injektionen, ganz ohne Skalpell. 

Warum man Dr. Ourian so eng mit den Kardashians verbindet? Weil Kim K eine der ersten war, die offen dazu stand, dass sie sich für ihren konturierten Look Filler injizieren lässt. “Früher waren die Stars eher hush-hush über das, was sie machen lassen, gingen durchs Hinterzimmer oder nachts in die Klinik rein – Kim war eine der ersten, die ihr Geheimnis öffentlich geteilt hat”, erzählt Dr. Ourian uns im exklusiven Interview. Nachdem er in einer KUWTK-Episode zu sehen war, war er ein Star. Ich bin erleichtert, dass es eben nicht so ist, dass manche einfach bessere Gene haben – die meisten, an denen die Zeit scheinbar spurlos vorbeigeht, helfen nach. Nur reden die wenigsten darüber. 

Seine Expertise als ästhetischer Hautspezialist der Schönen und Berühmten möchte Dr. Ourian nun weltweit teilen: Er bringt seine eigene Hollywood-Glow-Skincarebrand nach Deutschland: MDO. Die 28-Tage-Pflegekur soll für eine Transformation der Haut innerhalb von 4 Wochen sorgen. Und das dank ausgewählter Inhaltsstoffe wie u.a. Fruchtsäuren. Denn, so Dr. Ourian, für einen jugendlichen Look ist der Zustand der Haut das A und O.☝️

Epione, Dr. Ourians luxuriöse Klinik in Beverly Hills, sieht fast aus wie ein Filmset, als wir sie betreten: weiße Räume, Bilder von Hollywoodstars an den Wänden, das berühmte Fiji-Wasser mit der lila Blüte, das auch ich bekomme, als ich mich auf den Behandlungsstuhl setze (if you know, you know).🌺💧

Das MDO Skin Transformation Kit kostet 189 € und enthält einen Cleanser, vier Fruchtsäurepeelings und ein Serum.

Filler bei Dr. Simon Ourian – so war es wirklich

Ich habe lange gewartet und überlegt, ob ich überhaupt jemand bin, der sich was ins Gesicht spritzen lässt. Ich bin 35 und habe immer gesagt, so lange ich in den Spiegel gucke und mir gefalle, lasse ich gar nichts machen. Und bis jetzt gefalle ich mir. Alles, was ich auszusetzen habe, sind Kleinigkeiten. 

Aber die Gelegenheit war einfach zu gut. DER Arzt, der täglich in die schönsten Gesichter der Welt guckt, und sie NOCH schöner macht, schaut mit seinem professionellen Auge auch in meins?! Ich frage mich, wie viel es bei mir bräuchte, um schöner zu werden? Wie viel schöner kann man überhaupt werden? Ich weiß, das sind Fragen, die einen verrückt machen können. Beim Dinner am Vorabend sagt er, dass seine Ästhetik ist, dass du aussiehst wie du selbst, nur besser. Dass sich deine Freunde fragen, warum du plötzlich wie vor 5 Jahren aussiehst. Ob er manche Patienten auch ablehnt, wenn er das was sie wünschen nicht schön findet? Ja, so Dr. Ourian, inzwischen ist seine Reputation die härteste Währung. Wenn man mit Celebritys arbeitet, steht man unter Druck. Da ist jedes Gesicht ein Aushängeschild.

Spätestens jetzt hatte er mich. Ab da hätten mich keine 10 Pferde mehr abhalten können…🐴

Bevor es losgeht, ein kurzer Hinweis, dass niemand Filler oder andere Korrekturen im Gesicht nötig hat. Aber es war meine persönliche Entscheidung, das mal auszuprobieren und ich möchte ich euch hier an meiner Erfahrung teilhaben lassen.

Ich hatte vor der Behandlung vor genau 2 Sachen Angst:

  1. Dass mein Gesicht verändert aussieht und mir danach nicht gefällt.
  2. Dass es mir zu gut gefällt und ich nicht mehr aufhören kann und nicht weiß, wie ich das finanzieren soll – eine Behandlung bei Dr. Ourian kostet 5-10k Dollar, je nach Gesichtsareal.

Auf dem Weg zur Klinik frage ich im Auto Leute, die sich schon mal Filler haben spritzen lassen, wie das ist. Eine aus unserer Gruppe erzählt, es habe ihr Leben verändert. Sie hat sich immer in dem Licht der guten Filter gesehen und wollte in live nachziehen. Wer mal den FaceApp Young Filter ausprobiert hat, weiß genau, wovon sie redet.

„Tut das weh?“, frag ich sie. Nein, und sie sei empfindlich, erzählt sie, mache das trotzdem ohne Betäubung.

Was könnte ich gebrauchen? Beratungsgespräch bei Dr. Simon Ourian:

Bevor ich mit Dr. Ourian gesprochen habe, habe ich mir selbst Gedanken gemacht, was an meinem Gesicht „verbessert“ werden könnte. Nasolabialfalten sind da, ein Ansatz an Zornesfalte, Jawline könnte auch straffer. Er sieht das etwas anders.

Meine Jawline sieht gut aus, da würde er nichts machen. Und er würde auch nichts in die Stirn injizieren, weil man noch zu wenige Falten sieht. Er würde warten, bis Falten sichtbar sind und nicht präventiv arbeiten. Das, was er machen würde, ist, mein Profil etwas harmonischer zu machen und die Nasolabialfalten abzuschwächen. Dafür wird Filler um die Nase herum injiziert, damit sie etwas weiter nach vorn rauskommt, und um den Mund, damit die Mundwinkel nicht so nach unten hängen. Eine Betäubungscreme wird aufgetragen, bevor es mit der Spritze losgeht.

💉💉💉

Ich fühle die Nadel in die Haut eindringen, aber was ich vor allem fühle, ist das Einschießen des Fillers in meine Haut. Das Geräusch: krrrlrtslrsss! Es ist, als würden Sachen unter deiner Haut aufplatzen. The sound is so… „yeah, I know it’s bizarre“, sagt Dr. Ourian. Es tut schon weh. Wie Blut abnehmen, nur im Gesicht. Aber wenn der Preis ein geglätteteres Gesicht ist? Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es lockt mich nicht. 

Die Prozedur an sich dauert nur 3 Minuten. Ich weiß das so genau, weil ich mitgefilmt habe. Hinterher fühlt es sich vor allem ganz komisch an den Zähnen an, taub. Ich bekomme ein Kühlpack und schaue in den Spiegel: Einige Stellen sind noch blutig, aber insgesamt sehe ich ziemlich prall aus – vermutlich ist es noch die Schwellung.

Die Nasolabialfalten? Sind weg. Aber mein Gesicht sieht irgendwie anders aus. Der Gesichtsausdruck wirkt so komisch und… anders, und kurzzeitig kriege ich Panik: Hab ich einen Fehler gemacht? Hätte ich das, was mir eigentlich ganz gut gefallen hat, einfach so lassen sollen, wie es ist? Mein Gesicht sieht nicht mehr aus wie… mein Gesicht?! Aber dann denke ich an die Worte von Dr. Ourian: Es kann zu Schwellungen kommen, die innerhalb der nächsten 24-48 Stunden abklingen – das sei völlig normal und Teil des Prozesses. Erst danach sieht man das endgültige Ergebnis.

Ich gehe raus und erkenne genau, wer aus unserer Gruppe was hat machen lassen. Alle, die sich Kühlpacks ins Gesicht halten, obviously. Eine der Girls hat exakt das gleiche wie ich gemacht, Nasolabialfalten unterspritzen. Sie sagt auch, sie könne ihren Mund nicht so gut bewegen und das Gefühl an den Zähnen sei irre und ganz merkwürdig. Auch für sie ist es das erste Mal gewesen.

Andere haben sich Lippen, Kinnfiller und eine sogar die berühmten Dr. Ourian Cheeks und die Jawline machen lassen. Ein Wagen voller Damen mit Kühlpacks vorm Gesicht fährt zurück ins Hotel. Was der Fahrer wohl denkt? Der Fahrer, der keine Filler im Gesicht hat?👨‍✈️🚗

Zurück im Hotel schaue ich im Spiegel mein inzwischen etwas abgeschwolleneres Bild an und beruhige mich: Ich erkenne mich wieder. Dennoch sieht man noch Schwellungen und Einstichstellen – man erkennt im Gesicht, dass etwas gemacht wurde. Hier muss man sich klarmachen, dass man nicht sofort „picture ready“ die Klinik verlässt, sondern sich den Tag lieber frei nimmt. 

Ich mache mich fertig zum Dinner und eine Sache ist komisch: Als die anderen mein Gesicht ganz genau angucken, sagen sie, sie sehen bei mir alle GAR NICHTS. Keinen Unterschied zu vorher, null. Das ist eine sehr gute Nachricht, weil es nichts Schlimmeres gibt, als wenn’s offensichtlich ist, dass man was hat machen lassen. Ich selbst sehe bei mir ganz ganz ganz viel – aber in seinem eigenen Gesicht merkt man die minimalsten Veränderungen.

Und ich spüre auch 5 Stunden nach dem Eingriff noch die Schmerzen. Meine Mimik ist steifer als sonst, ich kann meinen Mund nicht so gut bewegen, das Kauen fällt mir schwer und ich kann meine Zähne erst am dritten Tag wieder richtig putzen. Alles nicht dramatisch, aber muss mitgesagt und mitbedacht werden, wenn man sich für so eine Prozedur entscheidet.

Die Almans in Beverly Park…

Schon am nächsten Tag ist die Schwellung deutlich zurückgegangen und ich sehe wieder aus wie ich selbst. Nur tatsächlich besser. I hate to admit it, aber das Ergebnis gefällt mir gut. Zu gut. Nach dem kurzen Schock direkt nach der Behandlung doch exakt so, wie Dr. Ourian es prophezeit hat: Ich sehe aus wie ich selbst, nur viel frischer und irgendwie 5 Jahre jünger. Ich hätte es selbst NIE gedacht. Man sieht NULL, dass ich habe was machen lassen. Ich sehe einfach besser aus.

Wir fahren durch die Tore von Beverly Park zu Dr. Ourian nach Hause zum Brunch. Dresscode: all white everything. Für alle, die von Beverly Park noch nicht gehört haben: Es ist DIE exklusivste und teuerste Gegend in Hollywood, in die man als normaler Mensch gar nicht reinkommt, no way! Man fährt durch mehrere Tore in die Nachbarschaft von Mark Wahlberg, Denzel, Sylvester und Eddie, denn auch sie besitzen eine Residenz dort. Es ist eine Gegend, die selbst den reichsten Millionären zugunsten von echten Stars verwehrt bleibt.

Simon und seine Frau Sharon sind warmherzige Gastgeber in einer der umwerfendsten Villas, die ich je betreten habe: Pool, Blick über die Hollywood Hills, ein Garten mit eigenem Weinanbau – man kommt sich vor wie im Hollywood-Film, nur ist es für sie und ihre 3 Kids das echte Leben.

Irgendwie kommen mir die ganzen letzten 3 Tage in LA vor wie Fantasie. Wir durften reinschnuppern, wie das so ist, als Star in LA zu leben, die Behandlungen zu genießen, rauszublicken aus einer Villa über die Hollywood Hills, in den schicksten Restaurants der Stadt zu speisen. Um mal Hugh Grant in Notting Hill zu zitieren: surreal, aber schön.

Fazit

Wieder in Hamburg gelandet, gucke ich in ganz andere Gesichter und mir fällt auf: Unsere Ästhetik in Deutschland ist eine andere, als in LA. Die Einstellung zu Filler und “Schönheitskorrekturen” ist anders. Hier werden Frauen, die sich Botox/Filler reinmachen lassen, noch immer belächelt. Als zu schwach gesehen, sich dem Schönheitswahn zu widersetzen.

LA ist da anders. Dort sind Filler und die typischen Influencer-Lips eher ein Status-Symbol: Es gehört zum LA-Look, wie die Ab-Cracks und Prada Boots. Man zeigt sie stolz und verheimlicht nicht, dass man was machen lässt. Im Gegenteil: Damit zeigst du, wer du bist, zu welcher Schicht du gehörst und dass du es dir auch leisten kannst.

Männer mit Fillern? Everywhere! Nirgends sieht man deutlicher, wie unterschiedlich Schönheit in den verschiedenen Teilen der Welt definiert wird.

Hab ich jetzt ein Calabasas-Gesicht, das nicht mehr nach Hamburg passt? Witzigerweise machen mir ausgerechnet in Hamburg an dem Tag meiner Rückkehr aus LA so viele Komplimente wie schon lange nicht mehr. Meine Mutter ist nach anfänglichem Schock, dass ich überhaupt an ihrem Kunstwerk habe was machen lassen, vom Ergebnis begeistert und auch der cute H&M-Verkäufer, der mir die letzte Giambattista Valli-Bluse verkauft, flirtet mit mir, als wäre ich 25. Er gibt mir 4 Bügel gratis dazu.

Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet habe, aber auch in der Stadt schauen mich viel mehr Leute an und ich sehe in ihren Gesichtern, dass sie mich attraktiv finden.

Würde ich es nochmal machen lassen? Bei Dr. Ourian jederzeit. Warum ich mich überhaupt für einen Eingriff entschieden habe, war seine ruhige Art, seine klugen Augen und die Erklärung seines Verständnisses von Schönheit. Symmetrie, Natürlichkeit, wie man selbst, nur besser. Er war mir gegenüber so aufmerksam und unaufgeregt, von der Art so gar nicht LA. Er dachte an meine Rosazea Creme, fragte nach den Dingen, von denen ich am Vortag nur kurz erzählt habe, fragte, ob ich ins Haus will, weil ich zu viel Sonne nicht abkann. Ich bin überrascht, wie aufmerksam und aufrichtig interessiert er war. 

Vielleicht ist das ja sein Geheimnis – ein gutes Auge und ehrliches Interesse für Menschen. Man fühlt sich in sehr guten Händen, fasst schnell Vertrauen und ist ruhig und zuversichtlich. Weil er einem das Gefühl gibt, alles wird gut. Dass sich die eigenen Hoffnungen bestätigen – dass man schön bleibt, alterslos, mit etwas mehr Kontrolle über die Zeichen der Zeit.

Wenn man sein Gesicht in die Hände von dem Arzt begibt, der für die Schönheit von Kendall, Adriana und Kim verantwortlich ist, kann es ja nur gut werden. Er kümmert sich darum, dass auch ich schön werde. Dass auch ich nicht mehr so viel Angst davor haben muss, mit der Zeit meine Schönheit zu verlieren.

Ein gutes Gefühl.

Das wird dich auch interessieren

sylvie_thumb
14. November 2019

„Die Presse will an dir verdienen, die wollen diese Klicks“ Sylvie Meis im Exklusiv-Interview

adriana_lima_thumb
12. September 2019

Adriana Lima verrät exklusiv ihre Morgenroutine – und ihre Tricks für schöne Fotos!

__kk_thumb_gif
13. September 2019

Exklusiv: Karolína Kurková über das Geheimnis glücklicher Beziehungen und wie man ewig jung bleibt

jessica_alba_interview
26. September 2019

Jessica Alba exklusiv: Diese Beauty-Tricks bringt sie ihren Töchtern bei

_rosiehw_thumb
15. September 2019

„Früher habe ich in der Sonne gebacken wie eine Eidechse“ Rosie HW im Exklusiv-Interview

__sylvie_thumb
4. Oktober 2019
by Très Click

Sylvie Meis verrät jeden Step ihrer Morgenroutine, um ewig wie 20 auszusehen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X