Très Click
31.01.2019 von Très Click

WTF?! Drake soll mal eben 10.000 Dollar (Cash) an zwei McDonald’s-Verkäuferinnen verschenkt haben

View this post on Instagram

M’s

A post shared by champagnepapi (@champagnepapi) on

Wir kennen sie doch alle… diese Momente, in denen einen nichts mehr befriedigen könnte, als ein dicker, fetter Cheeseburger! 🍔 Und dazu natürlich noch ’ne große Portion Pommes on top. 🍟Jaaa, diese kleinen Fastfood-Cheat-Days überkommen uns alle mal. Die einen mehr, die anderen weniger…

Und einige lassen sich das fettige Vergnügen tatsächlich auch gerne mal so einiges kosten. Und mit einiges meinen wir nicht, sich drei Menüs zu gönnen und noch ’nen Zehner Trinkgeld hinterherzuwerfen.

Ne, wir reden da schon eher von drei Nullen mehr. Wir wiederholen: DREI Nullen mehr!!! Denn genau so viel (also 10.000 Dollar) soll Drake bei seinem letzten Besuch in der Fastfood-Kette zwei Verkäuferinnen cash in die Hand gedrückt haben. Einfach so. Aus heiterem Himmel!

Sorry, aber WTF?! 😅 Haben wir den 1. April verpasst, oder was? Nope, haben wir nicht.

Drake schmeißt (mal wieder) mit Geld rum…

Denn genau SO soll das Ganze am vergangenen Wochenende in einem McDonald’s-Geschäft in L.A. tatsächlich stattgefunden haben. Heißt: Drake (aka Krösus aka selbsternannter Wohlfahrtsclub oder wie auch immer ihr ihn nennen wollt) ist also einfach mal zu Mcces spaziert (inklusive Bodyguards im Gepäck) und hat dort mit ein „paar“ Dollar-Scheinen um sich geworfen. 💸💸💸 Das zumindest berichteten nun Augenzeugen auf Twitter:

Und jaaa, dass der Sänger tatsächlich bei McDonald’s war, lässt sich nicht bestreiten. Denn es gibt sowohl Fan-Schnappschüsse im Netz, als auch ein selbstgepostetes Foto auf Drakes Insta-Account. Nur von der „Geldübergabe“ gibt es keine Beweise…

Allerdings kennen wir Drake ja mittlerweile eigentlich ganz gut und wissen, dass der 32-Jährige gerne mal in Spendierlaune ist (und das nicht nur bei seinen Herzdamen). Denkt schließlich nur mal daran, wie er letztes Jahr durch Miami spaziert ist, um dort das gesamte Budget von seinem „God’s Plan“-Video (fast 1 Millionen Dollar!!!) an Menschen zu geben, die es besser gebrauchen können. 👏🏼 Mal eben 20.000 Dollar an Angestellte zu verschenken, würde also zu ihm passen. Auch wenn es sich laut People nur um einen Hunderter pro Person gehandelt haben soll.

Jaa, das wäre jetzt natürlich eeeetwas weniger als im Netz beschrieben, aber immer noch eine stattliche Summe Trinkgeld. Also was für zwei glückliche Verkäuferinnen, die an diesem Tag arbeiten „mussten“. 😄Und mal ganz ehrlich, sie durften eben auch Drake höchstpersönlich bedienen. Schon das können sie später mal ihren Enkeln erzählen. Wir können uns also bildlich vorstellen, wie sich ein paar Kollegen der zwei Ladys nach dieser News bitterlich ins Popöchen gebissen haben. 😂

Das wird dich auch interessieren

heidi-klum-drake-ghosting-entschuldigung
3. Januar 2019
by Très Click

Hach Drake! So genial reagiert der Rapper auf Heidi Klums Ghosting-Entschuldigung

Drake kauft jetzt schon etliche Hermès „Birkin Bag" Taschen, für seine zukünftige Ehefrau
9. November 2017

WHAT?! Drake kauft einfach mal reihenweise Hermès Birkin Bags für seine zukünftige Traumfrau

tres-click-rihanna-drake-thumb
27. August 2016

Drake hat mal eben ’ne ganze Reklametafel für Rihanna gekauft

tres-click-drake-makeup-01
7. Juli 2016

OMG, dieser 5-Jährige sieht dank Make-up aus wie Drake

heidi-klum-drake-abfuhr
12. September 2018
by Très Click

Wie bitte?! Hat Heidi Klum wirklich mal eben Rapper Drake geghostet?!

drake
21. November 2016

Drake singt zu Taylor Swifts „Bad Blood“ im neuen Apple-Werbespot

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X