Diese Dreifach-Mama ist stolz auf ihren After-Baby-Body – und erzählt vom langen Weg dorthin

Cheers (oder eher props) an diese Dreifach-Mami! Warum? Weil sie uns einen wichtigen Teil ihres Lebens eben NICHT vorenthält. Einen, der sonst auf „Social Media“-Plattformen gerne mal weichgezeichnet – oder ganz ausgelassen wird. Einer, der sich „Normalität“ nennt.

Trotz all der tollen Bodypositive-Messages, die wir heute (Gott sei Dank!!) in die Welt hinaustragen, scheint der normale, unretuschierte Körper einer normalen Frau nämlich noch längst nicht das zu sein, was er eigentlich schon immer sein sollte – richtig: Normalität.

Die 34-Jährige Sarah Nicole Landry (thebirdspapaya) hat drei Babys auf die Welt gebracht. Und könnte stolzer nicht sein. Auf ihre Kinder, ihre kleine Familie und auf sich selbst. Auf das, was ihr Körper geleistet hat und was er imstande ist zu tun, wenn es darauf ankommt. Also zeigt sie genau diesen auf Instagram eben so, wie er ist. Mit Dehnungsstreifen, hängender Haut, Dellen und Rollen.

Sarah hat eine wichtige Message – nicht nur an Mütter:

Du bist wunderschön (glaube es).
Du bist stark (zeige es).
Du bist einzigartig (schätze es). ⁣
Du bist fähig (mach es dir klar). ⁣⁣
Du bist es wert (schrei es heraus). ⁣⁣
Du bist perfekt unperfekt (lebe es).

Nicht etwa weil sie besonders „mutig“ ist, postet Sarah diese Bilder. Das stellt sie schnell klar. Denn mit Mut hat es nichts zu tun, wenn man zeigt, wie man ist. Viel mehr mit Akzeptanz. Für die auch die Dreifach-Mama eine Weile gebraucht hat. Nicht weil sie sich selbst nicht mochte – sondern viel mehr, weil wir immer noch eingeredet bekommen, unser Körper sei voller Makel:

„Ich war immer ehrlich mit euch. Es hat eine Weile gedauert, bis ich meinen Bauch mit all der überdehnten Haut akzeptieren konnte. Vor einiger Zeit habe ich dann, vermutlich am meisten zu meiner eigenen Überraschung, damit aufgehört, für eine Bauchstraffung zu sparen. Ich fand Freude und Friede in und mit meinem Körper.“

Gegenseitiges Bestärken und Aufbauen ist noch immer wichtig

Auch anderen Frauen will sie den Anstoß geben, sich selbst anzunehmen. Weil sie eben nicht alleine mit ihren „Makeln“ sind. Weil Veränderung zu uns, unserem Leben und Körper nunmal dazugehören. Und weil so „perfekt“, wie es auf Instagram scheint, sowieso niemand ist. Warum also immer nur das Negative sehen?

„Ich habe viele Fotos von Frauen gesehen, die wie ich aussehen. Sie stehe vor einem Spiegel, mit einem traurigen Ausdruck im Gesicht, den Schultern nach unten hängend und Traurigkeit in den Augen. Sie machen ein Vorher-Foto. Ich bin eines dieser Vorher-Fotos, ich bin gleichzeitig aber auch ein Nachher-Foto. Und happy damit.“

Wir sind absolut bei dir, Power-Mum!

Das wird dich auch interessieren

Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body
21. August 2018

Hana Nitsche zeigt sich ehrlich wie nie – mit natürlichem After-Baby-Body

Chrissy Teigen zeigt realistischen After-Baby-Body
1. August 2018

Chrissy Teigen zeigt ihren After-Baby-Body – und wir wollen mehr von dieser Ehrlichkeit

herzogin-kate-after-baby-body
24. April 2018

Kleiner Reminder: Kate hat ihren perfekten After-Baby-Auftritt hingelegt, ABER …

schwangerschaft-narben
21. März 2018

Diese Mutter postet ihren ECHTEN After-Baby-Body und inspiriert uns alle zu mehr Selbstliebe

lily-aldridge-laufsteg-schwanger
10. September 2018

Lily Aldridge rockt den Laufsteg von Brandon Maxwell – im fünften Monat schwanger

ashley-graham-kommentar-schwanger-fett
18. Juli 2018

Ashley Graham wird gefragt, ob sie schwanger sei und hat die absolut beste Antwort darauf

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X