Was du gegen Internet-Trolls tun kannst

Wer sich hinter einem Rechner versteckt, hat weniger Hemmungen, beleidigend zu werden

Das Internet kann ein aufregender, inspirierender, lustiger, schräger, genialer Ort sein. Oder ein sehr dunkler. Einer neuen Studie zufolge wurde jede vierte Frau zwischen 18 und 24 Jahren bereits online gestalked oder sexuell belästigt. Zwei von fünf Personen gaben an, online gemobbt worden zu sein, und fast drei Viertel der Befragten waren zumindest schon einmal Zeugen von Online Mobbing. Besonders hart trifft es der Studie zufolge junge Frauen, ganz nach dem Motto von Margaret Atwood: „Männer haben Angst, ausgelacht zu werden. Frauen befürchten, umgebracht zu werden.“

Warum diese Trolls tun, was sie tun? Meistens handelt es sich um bemitleidenswerte Kreaturen, die online die Aufmerksamkeit bekommen wollen, die ihnen im realen Leben fehlt. Sich das klar zu machen, hilft oft, die gemeinen Kommentare zu relativieren. Wenn du ihnen das, wonach sie am meisten streben (Aufmerksamkeit), versagst, geben sie meist von selbst auf.

» Männer haben Angst, ausgelacht zu werden. Frauen befürchten, umgebracht zu werden «
Margaret Atwood

Eine andere Taktik ist Real-Life-Confrontation. Als Curtis Woodhouse genug von den Online-Drohungen gegen sich und seine Familie hatte, setzte er kurzerhand ein „Kopfgeld“ von 1000 Pfund aus für jeden, der ihm Informationen über den Urheber der Beleidigungen geben konnte. Innerhalb von Minuten hatte er Namen und Adresse – und der Troll gab prompt klein bei.

Wenn du eine eigene Webseite hast, empfiehlt es sich Kommentare zu moderieren. Und generell solltest du Netzwerke bevorzugen, die Klarnamen und Email-Adressen verlangen. Wenn Trolle sich nämlich outen müssen, sind sie in 99 Prozent der Fälle so klein mit Hut. Ganz wie die Trolle in Märchen.

Mehr über: Internet, Trolls

Das wird dich auch interessieren

somerhaus-6
1. Oktober 2020
by Très Click

Heute mal nur Tweets über das ekelhafte Mobbing-Verhalten in der 6. „Sommerhaus der Stars“-Folge

gottdukannsteinarschseinfilmthumb
1. Oktober 2020
by Très Click

Der neue Kinofilm „Gott, du kannst ein Arsch sein“ mit Til Schweiger geht unter die Haut – wortwörtlich

love-island-finale
29. September 2020
by Très Click

Die Tweets zum großen „Love Island“-Finale sehen für uns echt ziemlich „solide und stabil“ aus!

thumb-massi
29. September 2020
by Très Click

Girls, ihr könnt „365 DNI“-Massimo jetzt mit ins Bett nehmen!

emoji-update
25. September 2020
by Très Click

Endlich geht der Hype wieder los: 2021 kommen 217 neue Emojis heraus

joe-you-3
29. September 2020
by Très Click

Leute, wir haben neue Details über die 3. „You“-Staffel erstalkt – und SIE scheint Joes neues Opfer zu werden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X