Très Click
07.11.2017 von Très Click

Hat Ed Westwick diese Frau vergewaltigt?

Embed from Getty Images

Schwere Anschuldigungen gegen Ed Westwick: Der Star der Serie „Gossip Girl“ soll 2014 eine Schauspiel-Kollegin vergewaltigt haben.

Sie selbst, ihr Name ist Kristina Cohen, teilte in einem ausführlichen Facebook-Statement ihre Sicht der Dinge mit.

Sie habe lange hin und her überlegt, ob sie ihr Schweigen brechen solle, doch all die #MeToo-Enthüllungen anderer Frauen hätten sie letztlich zu diesem Schritt ermutigt.

„Vor drei Jahren wurde ich vergewaltigt. Es war eine dunkle Zeit in meinem Leben. Meine Mutter starb an Krebs und ich hatte weder die Unterstützung noch die Zeit, das und die Folgen der Vergewaltigung zu verarbeiten“, beginnt sie ihre Geschichte.

Noch immer werde sie von tiefem Schuldempfinden über das, was in jener Nacht geschehen war, heimgesucht. „Ich weiß nicht, woher diese Gefühle kommen. Soziale Konditionierung darauf, dass alles die Schuld der Frau sei? Dass die Unfähigkeit eines Mannes, sich von unseren Körpern fernzuhalten, unseretwegen geschieht und nicht aus ihm selbst heraus?“, fragt Kristina und führt aus, wie es zu dem sexuellen Übergriff kam.

Schwere Anschuldigungen gegen Ed Westwick

Sie habe Ed Westwick in seinem Haus durch ihren damaligen Freund, einen Produzenten, getroffen. „Ich wollte gehen, als Ed vorschlug, wir sollten alle ficken.“

Ihr Produzenten-Freund habe sie besänftigt, weil er Ed kein schlechtes Gefühl habe geben wollen. „Ich sagte, dass ich müde sei und gehen wolle, um aus dieser unangenehmen Situation zu kommen.“ Ed Westwick habe ihr daraufhin vorgeschlagen, sie solle sich ein wenig im Gästezimmer hinlegen. Ihr Freund wollte 20 Minuten später aufbrechen.

„Ich konnte nicht sprechen, mich nicht mehr länger bewegen“

Als sie gerade eingeschlafen sei, habe Kristina Ed Westwick auf einmal über sich gespürt.

„Ich wurde plötzlich wach, als Ed über mir und seine Finger über meinen Körper fuhren. Ich sagte ihm, er solle aufhören, aber er war stark. Ich versuchte ihn mit allen Kräften loszuwerden, doch er griff mein Gesicht mit seinen Fingern, sagte mir, er wolle mich ficken. Ich war paralysiert, entsetzt. Ich konnte nicht sprechen, mich nicht mehr länger bewegen. Er hielt mich fest und vergewaltigte mich. Es war ein Alptraum und die folgenden Tage waren nicht besser.“

Trost und Unterstützung habe sie bei ihrem damaligen Freund nicht gefunden, im Gegenteil: „… er sagt mir, dass ich dabei ein aktiver Part gewesen sei.“ Der Produzent ging angeblich sogar noch weiter: Wenn sie ein Wort darüber verliere, werde Ed ihre Karriere zerstören.

Heute, drei Jahre später teilt Kristina Cohen ihre Erlebnisse mit der Welt – in der Hoffnung, wie sie sagt, anderen zu helfen und ihnen klarzumachen, dass nicht sie die Schuld trügen.

Bislang hat sich Ed Westwick nicht zu den Vergewaltigung-Vorwürfen geäußert.

Kristina Cohens Facebook-Posting:

Credits: Getty Images

Das wird dich auch interessieren

Der Bachelor
20. Januar 2020
by Très Click

Exklusiv: Darum hat RTL Sebastian trotz Knast-Vergangenheit gecastet

vanessa-austin-trennungsgeruchte
15. Januar 2020
by Très Click

Alles aus?! Vanessa Hudgens und Austin Butler sollen sich nach acht Jahren getrennt haben

meghan-disney
13. Januar 2020
by Très Click

Hat sich Herzogin Meghan einen Mega-Job bei Disney geangelt?

brad-jennifer-sag-awards
20. Januar 2020
by Très Click

Brad Pitt und Jennifer Aniston hatten gerade die süßeste Reunion ever – und wir haben Gefühleeee!

blake-lively-neue-frisur
14. Januar 2020
by Très Click

Ihr könnt euch nicht vorstellen, WIE anders Blake Lively mit kurzen Haaren aussieht

locke-and-key-trailer
21. Januar 2020
by Très Click

Netflix‘ „Locke & Key“ ist eine creepy Mischung aus „Stranger Things“ und „Haunting Of Hill House“

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X