Das wurde aber auch Zeit! Es gibt (vielleicht) bald rothaarige Emojis

Ed Sheeran, Prince Harry und Emma Stone haben alle ein Problem gemeinsam: Es gibt bis jetzt einfach kein Emoji für sie – und das nur, weil sie rote Haare haben. Frechheit, das geht doch gar nicht!

Das hat nun wohl auch das Silicon Valley erkannt und möchte laut dem Telegraph auf seiner nächsten Tagung in der nächsten Woche über die Einführung von rothaarigen Emojis abstimmen. Es liegt also in der Hand des „Unicode Technical Committee“ (jetzt kommen wir uns schon ein bisschen nerdig vor!), ob und ab wann es das Emoji auf unseren Smartphones und Computern geben wird.

„Das fehlende rothaarige Emoji war tatsächlich die häufigste Beschwerde, die wir in den letzten Monaten bekommen haben“, bestätigte Jeremy Burge, Gründer des Internetportals Emojipedia, gegenüber dem Telegraph.

Er war es auch, der die Beschwerde bzw. den Vorschlag an das Komitee weitergab. Fest steht allerdings noch nicht, ob das Emoji mit den roten Haaren in nur einer Hautfarbe oder in allen Teints verfügbar sein wird. Wir hoffen da mal stark auf letzteres!

Bis es soweit ist, könnte es allerdings ohnehin noch ein bisschen dauern. Frühestens 2018 soll es neue Emojis geben. Aber wie heißt es so schön, besser spät als nie.

Credits: Emojipedia

Das wird dich auch interessieren

masked-singer-sieg
25. November 2020
by Très Click

Das Skelett gewinnt „The Masked Singer“ – und nicht alle auf Twitter feiern das

mariah-carey-christmas
20. November 2020
by Très Click

Mariah Carey schenkt uns dieses Jahr ein „Magical Christmas-Special“ – mit Mega-Staraufgebot

weihnachtsfilme-wissenschaftlicher-grund
26. November 2020

Es gibt einen wissenschaftlichen Grund dafür, dass wir so gerne „schlechte“ Weihnachtsfilme gucken

bachelorette-6-tweets
26. November 2020

Ihr werdet sie feiern, Leute! Hier kommen die Tweets zur 6. „Bachelorette“-Folge

meghan-markle-fehlgeburt
25. November 2020
by Très Click

Meghan Markle: „Ich habe mein zweites Kind verloren“

princess-switch-a-christmas-prince
24. November 2020

In „Prinzessinnentausch 2“ gibt es ein Crossover mit „A Christmas Prince“ – und dieses Detail regt Twitter auf

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X