Erotische Massagen auf Social Media? Wir verraten euch alles über den neuen Trend

Würde man sich ohne Kontext auf dem Instagram-Account von Emmanuel Lustin verirren, wäre man im ersten Moment wahrscheinlich etwas… well, irritiert. Denn da liegen reihenweise halbnackte Frauen in Videos auf einer Liege und lassen sich von dem gut aussehenden Boy durchkneten. Aber nicht die Art Massage, die ihr von Muddi zum Geburtstag geschenkt bekommt. Ne, da wird fleißig das Öl-Fläschen geschüttelt, während Emmanuel seinen „golden touch“, wie die Ladys es auf den sozialen Medien nennen, unter Beweis stellt. Und wie er das macht! Hier mal ein beherzter Klatscher auf den Po, da ein paar deepe Berührungen, während die Girls das Prozedere – mal liegend, mal mit gespreizten oder angewinkelten Beinen – bei den Klängen von seichten R&B-Sounds genießen.

Und man kann bei diesen Clips einfach nicht anders, als sich hier schon halb mit errötetem Schädel zu denken: Dattttt is‘ aber nicht mehr jugendfrei hier, Kindeeeeer! 😆 Also was geht da ab? Massage mit Happy End or what? Weil genau so sieht’s nämlich aus! Nope, sagen wir da nur! Emmanuel ist nämlich nur einer der vielen Masseure, die sich hier aktuell dem Phänomen der erotischen Massagen auf Insta, TikTok und Co. anzuschließen scheinen. Oder die ihr Handwerk zumindest über die sozialen Netzwerke an die Frau bringen. Und wenn man sich Emmanuels über 314.000 Follower:innen und die etlichen Kommentare unter seinen Videos so anschaut, scheint die Sache auch ziemlich gut zu laufen.

Aber noch mal von ganz vorne. Denn tatsächlich sind wir auf das Ganze durch eine Autorin von Cosmopolitan gestoßen (wir bei trèsCLICK würden uns natürlich NIE einfach so während der Arbeitszeit erotische Massage-Videos auf Insta anschauen ☝️☝️☝️), die das Phänomen mal etwas genau unter die Lupe und ein paar Herren im Netz ausfindig gemacht hat. Zum Beispiel Mr Pure Relief, Blac Steele, Troy Time Touch oder auch Zaddy Massage. Schon die Namen? Erste Sahne hier! 🤪

Was kann man von einer erotischen Massage erwarten?

Doch was genau können wir uns denn nun unter solchen intimen Massagen vorstellen? Eins vorweg: Es geht nicht um Sex! Alles bleibt hier wohl seriös – von Anfang bis Ende! Und trotzdem steht das Vergnügen der Frauen im Vordergrund während der Massage-Stunden, die wohl so zwischen 60 und 90 Minuten gehen, wie Cosmo schreibt. Und nun ja, dass das Ganze sich etwas von normalen Massagen abhebt, müssen wir nach diesen Videos hier wohl nicht noch extra betonen. Die Ladys werden literally wie Göttinnen behandelt. Mit Champagner, Rosenblättern und eben fast schon Liebhaber-ähnlichen Berührungen. „Es ist Intimität ohne Sex“, wie Cosmo es so perfekt umschreibt.

Und das nehmen die Kundinnen wohl vor allem gerne von tendenziell jungen, objektiv gutaussehenden, afroamerikanischen Männern entgegen, wenn man sich die Follower-Zahlen der beliebtesten Masseure mal so anschaut. Einer von ihnen ist, wie oben bereits erwähnt Zaddy Massage, der den Reiz des Ganzen gegenüber Cosmo unter anderem damit beschrieb, eben einen „sexy, kultivierten Mann mit Charisma“ dabei zu haben. Seine Kundinnen, in der Regel alleinstehende schwarze Frauen zwischen 20 und 40, würden by the way darauf stehen, wenn er sie auf seinen Schoß ziehen würde. Ja, das gehört alles zum Service. Allerdings betonte er auch noch mal, dass das Ganze wirklich nur „geschäftlich“ sei, auch wenn einige Frauen sich vielleicht mal mehr erhoffen würden.

„Ich fühlte mich wie eine Frau“

Und apropos Frauen. Was sagen die denn genau zu diesen erotischen Massagen? Cosmo sprach unter anderem mit Jessica Peros, eine Kundin von Emmanuel, die ihre 60-minütige Stunde regelrecht als „Heilung“ bezeichnete. Sie ließ sich wohl von dem Masseur durchkneten, nachdem sie sich während der Pandemie von ihrem Freund getrennt und anschließend das Bedürfnis nach Nähe, Zuneigung und ja, irgendeiner Art von Liebe verspürt hatte. Und we mean, bei den Boys muss man sich ja wohl einfach wie auf Händen getragen fühlen. „Ich bin nicht der Typ für One-Night-Stands und Sex ist sehr persönlich für mich“, so Jessica. Nach der Massage „dachte ich nur ‚Okay, Girl. Ich bin sexy.‘ Ich fühlte mich wie eine Frau.“ Na, und das Gefühl lieben wir doch!

Und trotzdem ist natürlich Vorsicht bei der Sache geboten. Wir haben hier in Deutschland zwar eh noch keinen vergleichbaren Masseur für erotische Massagen wie Emmanuel und Co. online gefunden, aber auch die Cosmo-Autorin schrieb von einem US-Massage-Account, der sich später als Fake herausstellte. Hier gilt es also, vorsichtig zu sein. Wie mit allem, wenn es um Online-Kontakte geht. Ja, stattdessen sollten wir Emmanuels Insta-Account dann vielleicht einfach mal gannnnnz aus Versehen unserem Boy schicken… vielleicht packt der dann auch mal seine magischen Massage-Hände daheim aus, höhö. 🤪 Wir behalten diese erotischen Massagen aber trotzdem mal im Blick. Denn die Nachfrage scheint wirklich immer mehr zu steigen. Masseur Mr. Pure Relief war kürzlich sogar in der US-Chatshow The Real zu sehen. Es bleibt also prickelnd, ihr Lieben!

Das wird dich auch interessieren

yoni-ei-vagina-workout
16. Februar 2021
by Très Click

Bessere Orgasmen durchs Yoni-Ei? Ich habe das Vagina-Workout getestet!

puffy-augen
30. Januar 2015

Ausprobiert: Diese Massage hilft bei verquollenen Augen

tantra-sex-wissen
2. März 2022
by Très Click

Ihr könnt aufhören, nach eurem Guide für deepen Tantra-Sex zu suchen, hier ist er!

soul-gazing-sex
14. Februar 2022
by Très Click

Warum „Soul Gazing“ der Schlüssel zu wirklich intimem Sex ist

erotik_thumb
16. Februar 2022

Darum ist Erotik (leider) oft mehr Scham & Sex als Sinnlichkeit – und ein Umdenken von uns überfällig!!

paula_thumb
3. Februar 2022

Sex-Talk mit Paula Lambert – Über Unzufriedenheit, Fuckboys und Höhepunkte

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X