Haltet euch fest! Dieser Kaffee ist nicht nur durchsichtig – er macht auch noch schöner

Egal ob als gezuckerter Café Latte, starker Filterkaffee oder schneller Espresso – Kaffee schmeckt uns in allen möglichen Variationen. Was dabei aber immer gleich geblieben ist: Er war stets braun – mal heller, mal dunkler – je nachdem, wie viel Milch wir mit reingemixt haben.

Umso mehr erstaunt uns die neueste Erfindung eines Londoner Unternehmer-Duos: David Nagy und sein Bruder Adam haben mit ihrer Firma CLR CFF den „ersten klaren Kaffee“ entwickelt, der aus Arabica-Bohnen und Wasser besteht.

Die genaue Rezeptur ist allerdings ein gut gehütetes Geheimnis.

Nur so viel lassen die gewitzten Brüder über den Herstellungsprozess laut „Metro UK“ raus: Der Kaffee sei mit Hilfe von Methoden entstanden, die „niemals zuvor genutzt“ worden seien.

Der durchsichtige Wachmacher sieht aber nicht nur super-fancy aus, er hat auch noch einen weiteren wirklich großen Vorteil: Anders als herkömmlicher Kaffee soll er auch noch gut für unsere Zähne sein.

David im Gespräch mit dem Evening Standard: „Wir sind Hardcore-Kaffeetrinker. Wie viele andere hatten wir aber mit Kaffee-Ablagerungen auf den Zähnen zu kämpfen. Es gab nichts auf dem Markt, das dieses Problem behoben hätte, also entschlossen wir uns, unser eigenes Rezept zu kreieren.“

Ihre neue Kaffee-Kreation sei nicht nur kalorienarm, sondern auch noch frei von Stabilisatoren, Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen.

Der coole Wachmacher hat allerdings auch seinen Preis – zwei Fläschchen kosten umgerechnet sieben Euro. Erhältlich bislang nur innerhalb von Großbritannien – und zwar hier.

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.