Julia Kiener
23.05.2017 von Julia Kiener

What? Bei Facebook kann man jetzt offenbar auch Essen bestellen

tres-click-facebook-burger-3

Wir glauben ja ohnehin, das Facebook irgendwie die Weltmacht an sich reißen will. Jetzt hat die Social Media-Plattform den nächsten Schritt zur Weltherrschaft gewagt und, zumindest in den USA, eine Food-Bestellfunktion eingeführt. Wie jetzt?

Ja, laut Techcrunch, soll der Kunde, beziehungsweise Facebook-Nutzer, einfach auf ein Burger-Symbol klicken können. Das funktioniert entweder innerhalb der Facebook-App oder in der Desktop-Version. Es werden dann die jeweiligen teilnehmenden Restaurants aus der Nähe angezeigt, man bestellt und bekommt im Anschluss eine Bestätigung via Mail, in der die voraussichtliche Lieferzeit genannt wird. Gebracht werden Pizza, Pasta, Burger und Co. von den US-Lieferdiensten Slice und Delivery.com.

Was der Sinn der Sache ist, also neben „Weltherrschaft an sich reißen“? Facebook bringt seine Nutzer so dazu länger dazu, auf der Webseite zu bleiben, ohne weitere Dienste zu nutzen. Das heißt, wer mitmacht, hat gewonnen, wer sich raushält, hat womöglich auf kurz oder lang verloren.

Aber noch müssen sich die anderen Dienste nicht sorgen, denn wahnsinnig viele Nutzer haben – wie wir finden verständlicherweise – Skrupel davor, Facebook ihre Kontodaten zu geben, schließlich weiß Mark Zuckerberg eh schon viel zu viel von uns. 😉

Mehr über: Facebook, Burger, Pizza, Fries, Lieferservice, Bestellen, Essen bestellen
Credits: Unsplash/Oliur Rahman, Unsplash/William Iven, Facebook US
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.