Der Facebook-Post dieser jungen Mutter hat über 87.000 Likes – zu recht!

Yes, Autumn Benjamin! Gut, dass das mal jemand so offen schreibt! Die junge Mutter hat mal eben einen Post rausgehauen, der allen zeigt, wie es nach der Geburt wirklich in (und an) uns aussieht. Applaus! Standing Ovations (so lange der Geburtsschmerz es zulässt) und ganz viel L.O.V.E.

„Und wie geht es dem Baby?“ Die Chancen, dass diese Frage nach einer Geburt gestellt wird, liegt bei gar nicht mal so mutig geschätzten 100 %. Das weiß ich aus eigener Erfahrung und auch von all meinen Freundinnen, die bereits Mutter sind. Und von deren Freundinnen. Und deren Freundinnen. Und …

Nicht nur die Frage nach dem Baby sollte uns beschäftigen

Klar, es ist auch eine durchaus berechtigte Frage. Aber es gibt zwei Dinge, die viele frischgebackene Mamas auch gerne oder vielleicht sogar lieber beantworten würden: 1. „Und, wie war die Geburt?“  2. „Und wie geht es DIR NACH der Geburt?“ Doch leider kommt es erstaunlich selten dazu – falscher Fokus oder falsche Vorsicht? Auch wiederum eine gute Frage, deren Antwort wohl wie so oft irgendwo dazwischen liegt. Gut, dass es Autumn Benjamin gibt: Die Amerikanerin nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie von ihrem körperlichen und seelischen Zustand nach der Entbindung ihrer Tochter spricht:

„(…) Ja, ich trage Netzunterhosen. Und ja, mein Schwangerschaftsbauch ist noch da. Keiner sagt dir, dass er noch da bleibt. Und keiner sagt dir, dass man so krass bluten wird. Keiner sagte mir, dass ich stundenlang und unaufhörlich weinen würde. Endlich war meine Tochter da. ENDLICH! Aber warte, das heißt ja auch, dass sie nicht mehr sicher geschützt in mir drin ist. Was für ein furchtbar gruseliges Gefühl. (…) Ich war komplett aufgerissen – von vorne nach hinten und zu den Seiten auch. Ich konnte nicht laufen. Ich konnte nicht Pipi machen. Ich habe diese riesigen Windeln getragen und dachte ich werde nie wieder normal sein (…).“

Hier geht es zu Autumns ganzen Posting und der Antwort, die sie geben würde, wenn jemand heute fragen würde: „Und wie geht es dir jetzt, mit etwas Abstand zur Geburt?“ statt nur „Und, wie geht es dem Baby?“ 💪

Bereit?! Hier kommt der seeehr ehrliche Facebook-Post

Mehr über: Facebook, Baby, Geburt, Mama

Das wird dich auch interessieren

sex-nach-geburt-fb
6. November 2018

Das ist für alle Mamas, die denken: „Nach der Geburt habe ich nie wieder Sex!“

model-brust-abpumpen-catwalk
18. September 2018

Modeln und Mama sein? Kein Problem! Dieses Model läuft einen Catwalk und pumpt gleichzeitig Milch ab

Mit der Mommy-To-Be-Box startest du gesund in dein Leben als Mama
21. Mai 2018
by Très Click

Mit der Mommy-To-Be-Box startest du gesund in dein Leben als Mama

thumb_gro
11. Mai 2018

DAS hätte mir mal jemand sagen sollen bevor ich Mama wurde

Baby Matthew hört zum ersten Mal seine Mama und die Reaktion darauf ist unglaublich
20. Oktober 2017

Die wunderschöne Reaktion, als Baby Matthew das erste Mal seine Mama hört

promi-kinder-eklig-geschichten
9. Oktober 2018

Scarlett Johansson & Co. hauen es raus: Das ist das Ekligste, was mein Kind je gemacht hat

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X