Diese Frau macht Fotos von Wildfremden – bevor und nachdem sie sie geküsst hat

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, wie es wäre, einen Wildfremden einfach mal aus dem Nichts heraus zu küssen? Bestimmt, oder? Ja, wer hat das nicht… Doch in den meisten Fällen (wir würden sogar mal behaupten, zu 99,9%) bleibt die Sache bei einem schönen Tagtraum.

Denn mal eben einer unbekannten Person einen fetten Knutscher auf den Mund zu pressen, verlangt dann doch schon seeeehr viel Mut. Herausforderung angenommen? 😏😁

Ja, genau das hat sich auch die Fotografin Johanna Siring gedacht und ein Projekt der wirklich GANZ besonderen Art gestartet.

Diese Fotografin macht den ultimativen Knutsch-Test bei Fremden

Denn als die norwegische Künstlerin (mittlerweile lebt sie in New York) im letzten Jahr auf das Roskilde Festival in Dänemark spazierte, nahm sie sich vor, so viele Menschen, wie nur möglich, kennenzulernen – und zwar mit der besten Methode überhaupt. Die da wäre: 💋💋💋

Ja, Girls, ihr denkt das Richtige. Johanna knutsche sich einfach mal ganz direkt über das Festival-Gelände. Und das Beste: Sie hielt die Reaktionen der Glücklichen mit der Kamera fest – und zwar bevor und nachdem sie sie geküsst hat.

Gar nicht mal sooo eine schlechte Idee, oder? Denn mal ehrlich, lernen wir Menschen nicht erst dann so richtig kennen, wenn wir sie küssen? Und ist so ein Kuss nicht genau DER Moment, auf den wir bei einem Date sehnlichst hinfiebern, um endlich entscheiden zu können, ob die Harmonie auch wirklich stimmt? Yes, irgendwie schon.

Und Johanna fasst es gegenüber i-D US eigentlich ganz gut zusammen: Denn Küssen setzt Dopamin frei, „wirkt stresshemmend und sorgt für eine emotionale Verbindung zwischen zwei Personen“. Die beste Voraussetzung also…

Doch nochmal zurück zum Kuss-Experiment der Fotografin. Denn natürlich hat Johanna ihre „Opfer“ nicht einfach angesprungen und ihnen sofort die Lippen auf den Mund gepresst. Nein, sie fragte die Leute zuerst, ob sie ein ganz normales Foto von ihnen knipsen könnte (alles noch harmlos) und erklärte danach, was wirklich Ziel der Fotoserie wäre und ob sie sie küssen dürfte. Und auch diesen Moment – oder eher den Moment nach dem Kuss mit einer Fremden – hielt sie fest.

Und das Ergebnis ist einfach nur großartig und wunderbar vielseitig. Denn genauso vielseitig wie die unterschiedlichen Menschen waren, die Johanna geküsst hat, so vielseitig und verschieden waren auch ihre Reaktionen.

„Einige habe mich nur kurz geküsst und sind danach in Gelächter ausgebrochen, während andere direkt mit mir rumgemacht haben“, erzählte sie dem Magazin von ihrem Projekt.

„Das Interessanteste war jedoch, dass ich das Gefühl hatte, dass ich sie nach dem Kuss ein bisschen mehr kennengelernt habe und ich denke, dass dieses Gefühl, auch in den zweiten Porträts sichtbar wird.“

@i_d

A post shared by JOHANNA SIRING (@johannasiring) on

 Zeig mir, wer du bist, Schätzelein!

@i_d 🖤 link in bio!

A post shared by JOHANNA SIRING (@johannasiring) on

Ja, da können wir Johanna nur zustimmen. Denn schaut man sich die Fotos mal im Vergleich an (einfach auf dem Insta-Bild den Pfeil klicken), ist ein Unterschied nicht zu übersehen.

Auf den ersten Fotos lächeln die Personen mal verschmitzt, mal süß in die Kamera, nehmen eine coole Pose ein oder präsentieren sich super edgy – sie zeigen sich so, wie sie nun mal gerne wahrgenommen werden wollen.

Doch nach dem Kuss wirkt es fast so, als würden sie ihre äußere Fassade fallen lassen und sich so zeigen, wie sie wirklich sind. Bestes Beispiel: der nette Herr links auf dem Foto.

Denn während er auf dem ersten Schnappschuss noch seine coole Macho-Pose einnimmt (und wir würden mal wetten, dass sein Instagram-Account voll mit solchen Posen ist 😁), lächelt er auf dem zweiten Foto hingegen mega sweet in die Kamera.

Gut, würden wir an seiner Stelle vielleicht auch, wenn uns kurz vorher eine hübsche Frau geküsst hat, doch es zeigt trotzdem, wie easy man einen Menschen kennenlernen kann, wenn man nur offen auf ihn zugeht.

Und das ist genau DAS, was auch Johanna mit ihrem Experiment erreichen wollte.

„In der heutigen Zeit, in der Hass die Schlagzeilen bestimmt, ist es umso wichtiger zu kommunizieren, dass wir alle nur Menschen sind. Und dass wir zeigen, wie einfach es sein kann, den anderen kennenzulernen“, zitiert die deutsche i-D die Künstlerin.

Ja, das hätten wir wohl kaum besser zusammenfassen können.

Also ihr Lieben, ab sofort einfach mal mutig sein und mehr auf andere Leute zugehen! Das heißt natürlich nicht, dass ihr sofort wild drauf losknutschen sollt (könnt ihr natürlich, müsst ihr aber nicht😁), aber so ein kleines Lächeln zwischendurch, wäre doch auch schon mal ein Anfang, oder? Und wer weiß, was daraus vielleicht manchmal sogar werden kann…💋

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

Traumjob: Lego-Spieler
16. Juli 2018

Was für ein Traumjob: Du kannst jetzt fürs Legospielen bezahlt werden!

Kinder Bueno Aufstrich
16. Juli 2018

Dieser Brotaufstrich ist einfach nur bueno!

Diese Kids haben das erste Mal Sexualkunde und ihre Fragen sind einfach nur herrlich
19. Juli 2018

Diese Kids haben das erste Mal Sexualkunde und ihre Fragen sind einfach nur herrlich

Gin-Tonic-Sorbet
14. Juli 2018

Was ist noch besser als Gin Tonic? Gin Tonic Eis!

Selbstversuch: Eine Woche auf Plastik verzichten
20. Juli 2018

Eine Woche komplett auf Plastik verzichten? Ich habe den Selbstversuch gewagt

So sagst du deinem Partner, dass du im Bett unzufrieden bist – ohne dass es peinlich wird!
13. Juli 2018

So sagst du deinem Partner, dass du im Bett unzufrieden bist – ohne dass es peinlich wird!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!