Diese „Frozen“-Fantheorie ist sooo düster!

Disney-Filme bieten uns eine magische Welt, in die wir eintauchen, uns unterhalten lassen und einen Moment der Sorglosigkeit genießen können. 

Aber viele Fantheorien, die immer wieder mal auftauchen, bringen uns dazu, an den guten Charakteren zu zweifeln und ihre Intentionen zu hinterfragen.

So wie bei Disneys „Frozen“, der 2013 veröffentlicht wurde. 

In dem Film geht es um die Schwestern Elsa und Anna, Prinzessinnen des Königreichs Arendelle und ihre Freunde Olaf und Kristoff. Elsa besitzt Zauberkräfte, mit denen sie in der Lage ist Eis, Frost und Schnee zu erzeugen, wovon die Einwohner des Königreichs zu Beginn noch nichts wissen.

Wer „Frozen“ gesehen hat, weiß, dass Elsa nach einem Streit mit Anna vor den Augen aller Bürger die Kontrolle über ihre Kräfte verliert. Der Grund: Anna möchte ihren neuen Freund Hans, den sie erst seit Kurzem kennt, heiraten – was Elsa für verfrüht hält. Zu diesem Zeitpunkt ahnen die Schwestern noch nicht, dass Hans eigentlich böse ist und nur eine Sache im Schilde führt: die Herrschaft von Arendelle an sich zu reißen und Elsa vom Thron zu stoßen. Als die Einwohner von Elsas Zauberkräften erfahren, flieht die Eiskönigin aus Angst vor ihrer Reaktion. Hans findet sie, nimmt sie gefangen und sperrt sie in speziellen Handschellen in ein Verlies.

Diese Fantheorie erschüttert viele „Frozen“-Fans

Was aber einige Fans nach wie vor beschäftigt, ist eine Frage: Woher kommen die Handschellen, die Elsa umgelegt wurden? Hans hatte doch Elsa und Anna erst vor Kurzem kennengelernt, von den Fähigkeiten der Eisprinzessin wusste er auch noch nicht lange und hätte nicht die Ressourcen gehabt so etwas zu erstellen. Plus: Er wusste nicht, dass die speziellen Handschellen, die ihre Hände komplett verdecken, sie davor abhalten könnten, ihre Kräfte zu benutzen.

Eine mögliche Erklärungdie die Cosmopolitan herausfand, wird dich komplett erschüttern: Ihre Eltern stecken dahinter! WHAAAT?! ?

Jap, als wir das hörten, sind wir auch vor Schreck mal kurz erfroren!

Aber wenn wir darüber nachdenken, ergibt es Sinn: Denn als Anna und Elsa klein waren und miteinander spielten, verletzte Elsa ihre Schwester aus Versehen am Kopf. Als sie bewusstlos wurde, suchten ihre Eltern die als Felsen getarnten Trolle auf, die sie heilen konnten. Die Trolle warnten sie aber auch: Wenn sie Anna im Herzen getroffen hätte, wäre es sehr gefährlich gewesen. Elsa müsse ihre Kräfte kontrollieren können.

Was ist also, wenn die Eltern die Handschellen entwickelt haben, für den Fall, dass ihre Tochter die Kontrolle über ihre Fähigkeiten verliert!

Das wäre unfassbar düster und sehr traurig, denn es würde bedeuten, dass die Eltern kein Vertrauen zu ihr hatten.

So schlimm diese „Frozen“-Fantheorie auch klingen mag, wir können uns total vorstellen, dass sie stimmt. Das Gute ist aber, dass Elsa bewiesen hat, dass sie ihre Magie kontrollieren kann, wenn es darauf ankommt und ihre Schwester Anna sie so akzeptiert, wie sie ist. ?

Mehr über: Disney, Frozen, Elsa, Fantheorie, Anna

Das wird dich auch interessieren

maske-haut-bella
18. Mai 2020
by Très Click

So trägst du deine Mund-Nasen-Schutzmaske – und hast trotzdem tolle Haut

social-distancing-im-park
18. Mai 2020

Abstand halten und Sonne tanken? Besondere „Parkplätze“ machen es in New York möglich

burger-king-krone-abstand
25. Mai 2020
by Très Click

Burger King präsentiert die Social-Distancing-Krone – um humorvoll Abstand zu wahren

das-neue-normal
22. Mai 2020
by Très Click

9 Alltagssituationen, die zeigen, wie „das neue Normal“ für uns alle aussehen kann

sexszenen-tv
20. Mai 2020

Diese Serien-Sexszenen sorgen bei Zuschauern für das krasseste Herzrasen

have_a_good_trip__adventures_in_psychedelics_00_46_48_17_r3
19. Mai 2020

Ich habe Netflix‘ LSD-Doku „Psychedelische Abenteuer“ bekifft geschaut – meine stoned Review

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X