Fünf Dinge, die wir auf der Fashion Week Berlin gelernt haben: TAG 1

1. Ja, es gibt das EINE Sommerkleid. Da haben wir gerade erst verkündet, dass wir über beide Ohren in Streifen-Pieces und Off-Shoulder-Tops verliebt sind und dann bringt Bloggerin Maya Wyh in Kooperation mit EDITED ein Kleid raus, das beides hat – OMG! Beim Launch der Capsule Collection EDITED x Maja Wyh im Freunde von Freunden Apartment in Berlin Mitte (ähm, da wollen wir übrigens einziehen!) hörten wir die ganze Zeit nur „Diiieses Kleid!“. Auch wir sind hin und weg von dem geringelten Traumdress und haben es spontan zu unserem neuen, perfekten Sommeroutfit ernannt – und hier bestellt. Love, love, love!

2. Alle lieben Guido Maria Kretschmer! Wie gerne wären wir näher an ihn herangekommen, aber: keine Chance! Die Cocktailbar des Marriott Hotels platzte aus allen Nähten. Ausnahmezustand! Aber Dank Guidos neuem Duft, können wir ihn jetzt immer und überall mit hinnehmen – auch zum Shoppen. Ein Traum wird wahr!

3. Runde Sonnenbrillen setzt man ab jetzt nicht mehr ab. Gleich beim Eintritt ins Fashionzelt sehen wir nur eins: runde, verspielte Sonnenbrillen – überall. Und selbst während der Shows wurden die Brillen nicht abgesetzt. Coolness-Faktor hoch zehn!

4. Krepp-Haare sind auf einmal gar nicht mehr 90er, sondern extrem cool. Marc Cain hat es heute vorgemacht: extrem gewelltes, fast frizziges Haar kann tatsächlich gut aussehen! Am besten mit zarten Stoffen und Mustern kombinieren und fertig ist der perfekte Fairytale-Look.

 

P.S. Stargäste der diesjährigen Marc Cain-Show waren Model Elle Macpherson und Eva Herzigová. Die beiden rannten im Blitzlichtgewitter aber so schnell am Publikum vorbei, dass sie erst gar keiner erkannte.

5. Fototapeten machen sich auch als it-Pieces gut. Die SS2016-Kollektion „Desert“ von Designer Marcel Ostertag war alles andere als karg. Echter Hingucker waren seine Looks mit paradiesischem Sonnenuntergang-Strand-Print. Gar nicht kitschig, sondern extrem stylisch. Urlaub zum Anziehen!

Credit: PR Edited

Das wird dich auch interessieren

manner-kampagne-erlich-textil
27. November 2020

Zeit wird’s! Diese Unterwäsche-Kampagne setzt auf Repräsentation – und „normale“ Männer

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X