Fünf Dinge, die wir von der Fashion Week Berlin gelernt haben: TAG 4

1. Das coolste Teil von Dorothee Schumacher hat die Fashion-Crowd noch gar nicht gesehen. Denn das gab es nur backstage!

Keine Frage, wir waren sofort schockverliebt in die wunderschönen Off-Shoulder-Dresses, hippen Tassel-Armbänder und Business-Crop-Tops (nicht zu sexy, nicht zu spießig), die auf dem Laufsteg gezeigt wurden.

Aaaaber: Was sehen wir da auf Instagram? Dorothee hat für alle ihre Models T-Shirts mit deren Namen drauf entworfen und bedruckt. Wie toll! Wir wollen auch eins! #TeamDorothee

2. Warten lohnt sich

Bis einen Abend vor der Show wusste niemand, wo die neue Perret Schaad-Kollektion gezeigt werden würde. Per SMS wurde einen Abend vorher die Location ‚Plansche‘ – ein Wasserspielplatz – verkündet. Gelungene Überraschung, auf die eine kleine Enttäuschung folgte:

Über eine Stunde mussten wir und die anderen Show-Gäste warten bis es endlich los ging.

Die beste Entschädigung fürs Beine-in-den-Bauch-Stehen und Schlotterknie (es war plötzlich eiskalt geworden – brrrrr!)? Die wunderschöne Kollektion. Tragbar wie immer und in noch leuchtenderen Farben als sonst und mit dem zweitlässigsten Streifen-Dress.

3. Warten lohnt sich Part two

Auch die ‚Designer For Tomorrow‘-Show startet mit über einer Stunde Verspätung. Dafür gab es dann aber auch einiges zu sehen:

Der Us-Star-Designer Zac Posen ist in diesem Jahr Schirmherr des Nachwuchspreises und kürte die diesjährige Gewinnerin Mareike Massing. Ganz klar auch unsere Favoritin!

Ihre Entwürfe waren schlicht, aber hatten den gewissen Twist. Unser Lieblingsoutfit seht ihr in der Galerie.

4. Alle haben Bock auf ’nen Fransenrock

Das meist getragene Piece – neben Fun-Bags und Platform-Sandalen – Fransenröcke. Wir haben auch einen gefunden, den wir am liebsten sofort anbehalten hätten: In der Styling-Suite von Gina Tricot im Stue Hotel. Aber kein Problem – in zwei Wochen kann man ihn online shoppen. Juchuuuu!

5. Stefanie Giesinger war das meistgebuchte GNTM-Girl

Wir hatten ja schon berichtet, dass die ‚Germany’s Next Topmodel‚-Gewinnerin sich mit dem ‚Designers For Tomorrow‘-Award (siehe auch Punkt 3) einen der begehrtesten Jobs der MBFW geschnappt hat.

Und offensichtlich war das nicht der Einzige: Riani, Dimitri, die Graduate-Show der HTW und und und. Steffi lief echt überall. Läuft!

Das wird dich auch interessieren

phoebe-philo
15. Juli 2021
by Très Click

Phoebe Philo kehrt zurück – und wir shoppen ihre BESTEN Teile jetzt schon!

thumb
16. Juli 2021
by Très Click

Ich will gar nicht heiraten… Oh, eine Hochzeitskollektion von Zara!

carrie-tasche-neu
21. Juli 2021

Carrie trägt ihre berühmteste Tasche wieder – und sie ist (theoretisch) zu kaufen

winnie_thumb_neu
16. Juli 2021

Winnie Harlow über den Wandel bei Victoria’s Secret, curvy Models und Arbeiten mit Heidi Klum

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X