#FlirtenNachBravo: Wir haben den besten Tipp aus dem Artikel für dich

KEINEN!!!

 

 

Falls du den Bravo-Artikel: „So fällst du Jungs auf: 100 Tipps für eine tolle Ausstrahlung“ gelesen hast, solltest du jetzt ziemlich genau wissen, wie man NICHT flirten sollte. Kurze Zusammenfassung für alle, die die mega-sexistische Flirtanleitung nicht gelesen haben: Mädchen sollen sich immer brav hübsch machen und mit dem Wimpern klimpern, um Jungs zu gefallen. Ganz abgesehen davon, dass jeder zweite Tipp einfach mal dem davor widerspricht.

Unter dem Hashtag #FlirtenNachBravo ist jetzt ein viraler Mega-Shitstorm über das Jugendmagazin hereingebrochen. Ganz Deutschland scheint sich über den verunglückten Artikel aufzuregen. Inzwischen hat Bravo ihn aus dem Netz genommen und eine Entschuldigung veröffentlicht.

Wir haben fünf Flirt-Tipps für dich, mit denen du dich garantiert nicht zum Horst machst.

1. Fangen wir mal von vorn an: Wir sollten uns erst mal einen Mann suchen, der es wirklich wert ist, dass wir unsere Flirtkünste bei ihm anwenden. Typen, die nicht wissen, was sie wollen oder uns nicht zu schätzen wissen, können uns gleich gestohlen bleiben.

2. Wir sollten zu uns und unseren Bedürfnissen stehen. Er sagt uns direkt, dass er eigentlich keine Beziehung will und „sich gerade nicht festlegen“ möchte? Gleich in den Wind schießen. Haben wir nicht nötig. Und nein: Wir werden ihn nicht umstimmen.

3. Aufmerksam sein. Was wir uns von ihm wünschen, sollten wir natürlich auch selbst befolgen. Also gut zuhören, uns merken, was ihn interessiert und ihn bewegt – und ihn beim nächsten Date danach fragen.

4. Lassen wir das mit den Spielchen. Ehrlich. 3-Tages-Regel oder „Er hat jetzt 15 Minuten für seine letzte Antwort gebraucht, also warte ich 20“-Contests können wir uns sparen. Wenn wir jemanden mögen, können wir ihm auch einfach wie zivilisierte Menschen sagen, dass wir ihn gern kennenlernen möchten, und brauchen keine anderen Verehrer vortäuschen, um uns interessanter zu machen.

5. Klingt etwas cheesy, sollte aber in der Liebe das Wichtigste sein: Wir sollten wir selbst sein. Und uns nicht verstellen. Also kein Rieseninteresse an Wakeboarding vortäuschen, nur weil das sein liebstes Hobby ist. Wir sind toll und er soll uns schließlich mögen, weil wir genau wir sind. Auch, wenn wir lieber Disney-Filme gucken.

Credit: Adam Katz Sinding, Style du Monde

Das wird dich auch interessieren

_klopapier_thumb
3. April 2020

Corona und die KLOPAPIER-KRISE: In wieviele Läden ich gehen musste, um Klopapier zu bekommen

video-chats
1. April 2020

Ja, Video-Chats sind besser für unser Gehirn als Telefonate – und der Grund ist SO nachvollziehbar!

koch-apps-resteverwertung
3. April 2020

Dir gehen die Kochideen aus? Diese Apps helfen bei der Verwertung deines Kühlschrankinhalts

alkohol-isolation-thumb
1. April 2020
by Très Click

Angst, zum „Coronaholic“ zu werden? So klappt’s mit dem gesunden Alkohol-Umgang in der Isolation

glaubethumb
2. April 2020

Keine Gottesdienste mehr – so schaffe ich es auch in der Quarantäne, meinen Glauben zu leben

yogakursevonzuhausethumb
2. April 2020
by Très Click

An alle Yogis – hier kommen die besten Online Classes für eure Yoga Session von zuhause aus

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X