7 Dinge, die jeder kennt, der JETZT erst mit „Game of Thrones“ anfängt

Jajaja, ich weiß, ich bin spät dran. Um genau zu sein ganze sechs Jahre. Aber ich muss gestehen: „Game of Thrones“ ist irgendwie einfach an mir vorbeigegangen. Ich dachte zwar schon letztes Jahr, dass es vielleicht mal allerhöchste Zeit wäre auf den GoT-Zug aufzuspringen, aber irgendwie habe ich es dann wieder nicht gemacht.

Woran es lag? Daran, dass ich nicht noch ein Streaming-Abo abschließen wollte. Daran, dass mein Freund und ich lange diskutiert haben, ob wir es wirklich wagen wollen eine Serie anzufangen, obwohl wir beide eigentlich unsere Masterarbeit schreiben müssen. Und daran, dass ich schon von vielen Serien enttäuscht wurde und keine Lust auf den nächsten Flop hatte.

Aber jetzt, wo es kein anderes Thema mehr als die siebte Staffel der Kult-Serie gibt, alle um mich herum von „weißen Wanderern“ und „Khaleesi“ reden und ich mir unfassbar dumm vorkomme, habe ich es endlich gewagt. Und was soll ich sagen? Ich habe gestern Abend angefangen, direkt vier Folgen hintereinander geschaut und bin bereits süchtig.

Schon nach Folge 1 habe ich den Hype verstanden. Mit jedem Cliffhanger, sprang ich automatisch zur nächsten, denn ich wollte, nein musste, wissen wie es weitergeht.

Blöd nur, wenn alle um einen herum bereits viel weiter sind und sich im Internet zahlreiche Spoiler-Fallen verstecken und alle GoT-Profis nur müde über einen schmunzeln. So kommentierte zum Beispiel ein Freund meinen „Hey Leute, ich gucke jetzt auch endlich ‚Game of Thrones’“-Status auf Facebook mit dem Satz: „Morgen gibt es dafür eine große Runde SHAME (leider könnt ihr diesen megaguten GoT-Insider noch nicht verstehen…???)“ Ähja, Recht hat er, denn ich verstehe tatsächlich immer noch nicht viel.

Ihr habt die Serie auch gerade erst angefangen? Gut, dann dürften euch diese Dinge sehr bekannt vorkommen…

Passend zur siebten Staffel:  Sieben Dinge, die euch bekannt vorkommen, wenn ihr jetzt erst mit „Game of Thrones“ anfangt…

1. Die erste Folge läuft und eure größte Angst ist: Was, wenn ich die Serie hasse und ich zu hohe Erwartungen habe.

2. Der Moment, wenn ihr nach Folge 1 den Hype versteht und euch fragt, ob man sich eigentlich fürs Binge-Watching krankschreiben lassen darf.

3. Überall kursieren Fan-Theorien und Spoiler im Internet. Aaah, jetzt bloß nichts anklicken!

4. Im GoT-Small-Talk nickt ihr ab jetzt nur noch wissend mit dem Kopf und tut mal so als hättet ihr DEN Durchblick. (Fake it ‚till you make it!)

5. Ihr überlegt ernsthaft, euch eine Liste mit allen Namen aus der Serien anzulegen, damit ihr euch endlich merken könnt, wer wer ist.

6. Das erste Mal habt ihr Angst, dass euer Partner fremdgeht und „Game of Thrones“ einfach heimlich weiterschaut.

7. Ihr habt das dringende Bedürfnis, euch 800 Haar-Tutorials auf YouTube anzugucken, damit ihr so schöne Frisuren wie Khaleesi flechten könnt.

Credits: Giphy
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

Die Bachelorette
17. Juli 2018

Yessss: RTL hat gerade die allerersten Bilder zur Bachelorette-Auftaktfolge veröffentlicht

kolumne-bachelorette
19. Juli 2018

„Riecht nach 30“ – oder: Unsere 3 Lieblingsmomente der ersten Bachelorette-Folge

bademode-tape-metallic-joel-alvarez
19. Juli 2018
by Très Click

Na, wer würde sich trauen einen Bikini aus metallischem Klebeband zu tragen?

Leute, wir haben die ersten Details zur Hochzeit von Justin und Hailey!!
18. Juli 2018

Leute, wir haben die ersten Details zur Hochzeit von Justin und Hailey!!

Die Bachelorette
17. Juli 2018

Wir haben mit Nadine Klein über Sex bei der Bachelorette gesprochen

ich_lebte_wie_die_bachelorette_jessica_paszka_thumbnail
18. Juli 2018

Ich habe 1 Woche lang wie DIE BACHELORETTE gelebt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!