Diese Illustrationen zeigen, wie wir uns einige Szenen der finalen GoT-Staffel gewünscht hätten

Dass die achte und damit finale „Game of Thrones“-Staffel im Netz schon seit Wochen eher für Missmut als Freudensprünge sorgt, dürfte mittlerweile wahrscheinlich sogar Nicht-Fans aufgefallen sein. Immerhin läuft seit ein paar Tagen sogar eine Online-Petition, in der wütende Fans ein Remake der achten Staffel fordern. (Na, wer hat schon unterschrieben? 😁)

Ja, das große, epischste Finale aller Zeiten (wie es uns vorab immer so eindringlich angepriesen wurde) ist bis jetzt auf vielen Ebenen leider vor allem eins: enttäuschend!

Und es ist nicht mehr viel Zeit und Gelegenheit, das alles wieder gut zu machen. Schließlich geht am kommenden Sonntag schon die allerletzte (!) Episode an den Start. Wir müssen uns also wohl oder übel einfach damit abfinden. Denn so sehr wir ein Remake der achten Staffel auch feiern würden, diesen kostspieligen Wunsch wird uns HBO einfach nie im Leben erfüllen.

Wenn aber doch – so rein hypothetisch gesehen 😁 –, hätten wir da definitiv einen Mann gefunden, der mit am neuen Drehbuch schreiben sollte. Sein Name: Benjamin Dewey. Denn dieser Kerl, „Game of Thrones“-Fan und Künstler, scheint quasi Bran-artige Fähigkeiten zu besitzen und sich damit in unseren Kopf katapultiert zu haben. Benjamin hat nämlich einfach mal ein paar Szenen der vergangenen Episoden nach seinen (und teilweise wirklich auch UNSEREN) Vorstellungen neu kreiert und aufgezeichnet.

Und JA, liebe „Game of Thrones“-Macher: So hätten wir das gewollt!

Ob nun Jon Snow, der sich gebührend von seinem Schattenwolf Ghost verabschiedet (Ganz ehrlich: Diese Szene – also die echte – hat uns fast am meisten gestört 😄), Tyrion, der die Chance bekommt, seinen genialen Verstand unter Beweis zu stellen, oder auch einfach die „Schlacht von Winterfell“ mit NOCH mehr Drama. Denn klar, es war ziemlich mind blowing, dass ausgerechnet Arya dem Nachtkönig ein Ende bereitet hat, doch irgendwie auch nicht wirklich mega spektakulär. Ein Kampf zwischen dem Night King und Bran (damit er auch mal was zu tun hat 😁) wäre toll gewesen.

Und auch die gigantischen Eisspinnen, von denen George R.R. Martin in seinen Büchern geschrieben hat, hätten mal bei der Schlacht von Winterfell vorbeischauen können. Jaa, stellt euch nur mal vor, wie wir bei diesem Anblick vor unseren Bildschirmen gesessen hätten. 😅 Naja, wir wollen jetzt hier gar nicht alles vorwegnehmen. Ihr klickt euch gleich am besten selbst durch die Insta-Galerie. Feststeht auf jeden Fall, dass wir beim Anschauen von Benjamins Illustrationen mehr Gefühle hatten als bei der Original-Serie. Und das will schon was heißen…

Also, was sagt ihr? Ist eure „Traumszene“ dabei?

Das wird dich auch interessieren

Warum die 8. „Game of Thrones“-Staffel für mich bis jetzt einfach nur enttäuschend ist
9. Mai 2019

Warum die 8. „Game of Thrones“-Staffel für mich bis jetzt einfach nur enttäuschend war

GoT-Fans wollen die achte Staffel brennen sehen und fordern jetzt mit Petition ein Remake
16. Mai 2019

GoT-Fans wollen die achte Staffel brennen sehen – und fordern per Petition ein Remake!

game-of-thrones-toeten-finale-folge
16. Mai 2019

Wir haben eigentlich nur eine Frage: Wird SIE Daenerys in der finalen GoT-Folge töten?

game-of-thrones-folge5
13. Mai 2019
by Très Click

Ganz Twitter ist geschockt von der 5. Folge GoT – und DIESER Tod ist mit Schuld daran

got-nicht-schauen
7. Mai 2019

Wie es ist, wenn du als Einzige NICHT GoT guckst

game-of-thrones-meme
25. April 2019

Daenerys‘ Gesichtsausdruck aus der letzten GoT-Folge wird zum Meme – und Twitter fühlt es SO SEHR

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X