EXKLUSIV – GoT-Star Natalie Dormer vor dem Start der 8. Staffel: „Ich mache mir Sorgen…“

Embed from Getty Images

Es ist 13:45 Uhr. Wir haben ein Telefon-Date mit Natalie Dormer. Wir wiederholen Natalie Dormer!!! Ja, Leute, da kann man schon mal nervös auf dem Stuhl hin- und herrutschen, etwas verfrüht die Nummer wählen und mal eben das Gespräch von den Kollegen crashen (Sorry dafür 🙋). Aber hey, wenn ein Weltstar ruft – und noch dazu ein Weltstar, der Teil von der wohl epischsten Serie aller Zeiten war (😭) –, kann der Tatendrang halt mal mit einem durchgehen.

Wir reden hier schließlich von „Game of Thrones“, also DEM Serien-Hit, der in zwei Wochen in die finale Staffel geht!!! So, und wie der Zufall es so will, ist Natalie jetzt auch noch kürzlich eines der neuen Gesichter für die „Come As You Are“-Kampagne von Crocs geworden. Direkt zwei Gründe also, um mal ein wenig mit der ehemaligen GoT-Darstellerin zu quatschen.

Gesagt, getan! Ein kurzes „Hello Sweetheart“ von Natalie zur Begrüßung (Neee, ich bilde mir darauf jetzt gar nichts ein 😂) und schon geht’s los… wollen schließlich keine Zeit verlieren.

Und lieber ein wenig über die „Come As You Are“-Kampagne von Crocs reden, von der Natalie seit kurzem neue Botschafterin ist. 👏🏼 Immerhin steckt dahinter mehr als nur ein bequemer Schuh…

„‚Come As You Are‘ ist eine Kampagne, die für mich vor allem nach außen trägt, was es bedeutet, sich in seinen eigenen Schuhen und in seiner Haut wohlzufühlen. Nicht nur in physischer Hinsicht, sondern vor allem auch im metaphorischen Sinne. Es geht darum, dass man sich selbst liebt und akzeptiert. Ich denke, das ist eine wichtige Message, erzählt uns die hübsche Blondine. Absolut! 🙌🏻

Ach, und falls ihr euch jetzt gerade fragen solltet, in welchen Schuhen sich die 37-Jährige privat am wohlsten fühlt, haben wir auch eine Antwort für euch: Ich mag flache Schuhe am liebsten. Klar, auf dem Red Carpet oder zum Dinner mit Freunden trage ich auch gerne mal High Heels, aber ansonsten bevorzuge ich Flats. Das können Crocs sein oder Boots oder auch einfach Turnschuhe.“ 

Und an alle Boys da draußen: Solltet ihr jemals das Vergnügen haben, Natalie Dormer zu einem romantischen Date ausführen zu dürfen, wundert euch nicht, wenn sie auch dort in bequemen Tretern um die Ecke kommt. Jup, das ist nämlich gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Solange man die Sachen farblich abstimmt, kannst du Crocs buchstäblich zu allem tragen. Ich finde, das Schöne an Mode heutzutage ist doch sowieso, dass es keine Regeln mehr gibt. Ich denke, die Regel der Mode ist, man selbst zu sein und sich dabei wohl zu fühlen“, so die Schauspielerin. 

» Wir haben alle unsere unterschiedlichen Stärken und Schwächen. «
Natalie Dormer

Und apropos Schauspielerei. Wer die Karriere von Natalie mal so ein bisschen verfolgt hat, weiß, dass die Britin für ihre Rollen bislang schon so eiiiiniges mit sich hat machen lassen. Wir sagen nur: Haare abrasieren in „Die Tribute von Panem“ (naja, zumindest einen Teil davon) und Hüllen fallen lassen als Margaery in „Game of Thrones“. 🔥 Und auch sonst bringt das Schauspielern oftmals sicher Situationen mit sich, in denen man eben nicht „kommt, wie man ist“ und sich zu hundert Prozent sicher fühlt. Wie geht man damit um?

„Unsicherheiten sind menschlich. Man hört nie auf, Zweifel zu haben. Ich denke, der Punkt ist, dass du anerkennen musst, was deine Unsicherheiten sind und sie dann einfach versuchst, sanft von dir wegzuschieben. Wir haben alle unsere unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Ich denke, es geht darum, gut mit dir selbst umzugehen und das Positive zu feiern. Spaß zu haben. Wir können unsere Unsicherheiten nicht ganz loswerden, aber wir können wenigstens dafür sorgen, dass sie uns nicht definieren, so Natalie.  

„Ich mache mir wirklich Sorgen darüber, was passieren wird“

Das Negative wegschieben… das Positive feiern. Jaaaaa, DAS möchten wir ab dem 14. April 2019 („Game of Thrones“-Staffelstart!!!) dann bitte auch irgendwie umsetzen können. Denn Leute, so langsam drehen wir bei all der Ungewissheit wirklich durch. 😵😅 Also: Wer. landet. denn. nun. bitte. auf. dem. Eisernen. Thron.? Kann uns das bitte jemand sagen? Natalie, du vielleicht? Ha, gut, dass wir sie am Telefon haben. Ihre Antwort allerdings: Ich bin befangen. Es gibt zu viele, die ich liebe.“

Ahhh, verdammt, das hilft uns nun natürlich so gar nicht weiter. Und ihre abschließenden Worte schon mal gar nicht: „Ich mache mir wirklich große Sorgen darüber, was passieren wird. Und erst recht, wie viele sterben werden. Ich möchte nur, dass jeder, den ich liebe, überlebt.“

Jup, das wollen wir auch… aber wenn wir uns Margaerys Schicksal nochmal so vor Augen führen (und an die ganzen fiesen Vorab-Spoiler zum Finale denken), wird die Sache für die meisten wohl eher so ausgehen:

⬇️

Das wird dich auch interessieren

tres-click-GOT-Game-of-Thrones-wer-stirbt
24. August 2016
by Très Click

Oops: Hat Natalie Dormer gerade verraten, wer als nächstes bei Game of Thrones stirbt?

Yes, yes, yes! Wir bekommen eine Making-of-Doku zur finalen „Game of Thrones“-Staffel
28. März 2019

Yes, yes, yes! Wir bekommen eine Making-of-Doku zur finalen „Game of Thrones“-Staffel

Das könnten die roten Details an Daenerys Targaryens Kleidung über das „Game of Thrones“-Finale verraten
14. März 2019

Verrät Daenerys’ rote Kleidung ihr Schicksal bei „Game of Thrones“?

Warum der erste Trailer zur finalen „Game of Thrones“-Staffel uns gerade dezent ausflippen lässt
6. März 2019

Der neue Trailer zur finalen „Game of Thrones“-Staffel ist da – und diese Szenen lassen uns durchdrehen

Dieser „Game of Thrones“-Rückblick ist das Epischste, was du heute sehen wirst!
17. Januar 2019

Dieser „Game of Thrones“-Rückblick ist das Epischste, was du heute sehen wirst!

Crocs Heels
10. Juli 2018
by Très Click

Crocs gibt es jetzt auch als Heels und wir haben nur eine Frage: Warum?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X