Alex Springer
25.11.2014 von Alex Springer

Gibt es die perfekte Strumpfhose?

adam_akatz_tights

Jetzt, da die Nackte-Beine-Zeit endgültig vorbei ist, sehen wir sie immer häufiger: Super-stylische Mädels, deren Look von Kopf bis Knie zum Dahinschmelzen ist – Waden-abwärts allerdings eher zum Davonrennen. Lasst es euch gesagt sein: Die falsche Strumpfhose kann das tollste Outfit komplett versauen. Aber keine Panik, diese Tipps machen dir sofort (schöne) Beine:

1. Achtung, Stützstrumpf-Alarm: Alles über 40 DEN ist nicht schön. Damit das Bein schlank aussieht und nicht jeglicher Sex-Appeal geschluckt wird, sollte noch ein bisschen Haut durchblitzen.

2. Nicht grau, nicht blau, nicht braun – nur sattschwarz sieht richtig sexy aus.

3. Horizontales Gewe(r)be: Netz und auch alle anderen Muster sind verboten. Ja, auch an Karneval und Halloween.

4. Zeig Größe: Lieber eine Nummer zu groß kaufen. Nichts ist schlimmer als Nylons, die den Bauch einengen, den Schritt quetschen oder am Bein wurstig aussehen.

5. Glanz? Das ist schnell geklärt. Glanz geht nicht. Nie. Never. Nicht heute und nicht morgen.

Welche all das kann? Die Cotton Touch von Falke. Und sie ist (fast) Laufmaschen-resistent!

giphy
Mehr über: Tipps, Strumpfhose, Falke
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Erfahre als Erste alles über die neuesten Fashion-Trends und Shopping-Tipps!

Nein danke, shoppen ist nichts für mich
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.