Julia Kiener
29.05.2017 von Julia Kiener

Ed Westwick aka Chuck Bass wäre nur unter einer Bedingung bei einem „Gossip Girl“-Revival dabei

Eigentlich hatte uns Blake Lively gerade erst irgendwie Hoffnung auf ein „Gossip Girl“-Revival gemacht und jetzt das: Ed Westwick aka Chuck Bass ist raus aus der Nummer. Ja, wir sind genauso fassungslos wie ihr!

Gegenüber Radio Times sagte der Schauspieler wirklich allen Ernstes, dass er die Nase voll von „Gossip Girl“ habe – zumindest vorerst. Und das, obwohl gerade sämtliche andere Serien ein Revival feiern: „Nein, das wird nicht passieren. Ich weiß, es feiern gerade viele ein Comeback, so wie ‚Will and Grace‘ oder ‚Gilmore Girls‘. Aber ich finde es so seltsam, auch nur darüber nachzudenken. Es fühlt sich an, als hätten wir es gerade erst beendet. Und ich habe danach noch nicht genug andere [Projekte] gemacht, um mich damit wohlzufühlen zurückzukehren. Und ich habe einfach so viel mit diesem Charakter gemacht. Er ist einfach komplett ausgespielt. Es ist echt erledigt.“

Wie bitte? Chuck, ist das wirklich dein letztes Wort? Jain, denn unter einer kleinen Bedingung würde der Brite dann doch auch wieder ans „Gossip Girl“-Set zurückkehren, nämlich wenn Netflix einen Haufen Geld für ein Revival in die Hand nehmen würde: „Dann würde ich es machen!“

Vielleicht sollten wir eine Petition einrichten, damit wir auch sicher sein können, dass Chuck, ähm Ed, da nicht „nein“ sagen kann. 😉

Mehr über: New York, Gossip Girl, Serena van der Woodsen, Blair Waldorf, Chuck Bass, Ed Westwick
Credits: Giphy, Facebook.com/GossipGirl
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.