April Kepner und Arizona Robbins VERLASSEN „Grey’s Anatomy“

Embed from Getty Images

Nicht.Schon.Wieder.

Das dachten wir als allererstes, als wir heute Morgen hörten, dass zum gefühlt Trillionsten Mal gleich zwei „Grey’s Anatomy“-Darsteller ihre Ärztekittel an den Nagel hängen.

Unsere geliebten Docs April Kepner (gespielt von Sarah Drew) und Arizona Robbins (Jessica Capshaw) werden nach der 14. „Grey’s Anatomy“-Staffel nicht mehr Teil unserer Lieblingsserie sein. Wie es heißt, soll alleine die Storyline der Grund für das „Grey’s“-Aus der beiden sein.

Tränen-Abschied von Arizona Robbins und April Kepner

Damit geht eine kleine Ära zu Ende – immerhin praktizierte Arizona zehn Staffeln lang als pädiatrische Chirurgin am „Grey Sloan Memorial“-Krankenhaus.

Lange Zeit spielte ihre Liebe zu Callie Torres eine große Rolle, eine Geschichte, die besonders die LGBT-Community in den USA ansprach.

Und auch Arizonas Kollegin April Kepner – selbst neun Staffeln lang Teil der Serie – berührte als gläubige Unfallchirurgin Millionen Fans weltweit. Beide Darstellerinnen dienten als Identifikationsfiguren für viele Menschen mit ähnlichem Hintergrund – ein Anspruch, den Serienmacherin Shonda Rhimes schon immer verfolgte.

Via Instagram bestätigte die Drehbuchautorin die traurige Meldung und drückte ihr tiefes Bedauern über den Serien-Ausstieg der beiden „Grey’s Anatomy“-Lieblinge aus.

„Es ist immer schwer für mich, von meinen Figuren Abschied zu nehmen. Ich liebe Arizona Robbins und April Kepner nicht nur heiß und innig, sie sind zwei Ikonen für mich. (…)

Embed from Getty Images

Ich bin sowohl Jessica als auch Sarah für immer dankbar dafür, dass sie die beiden Charaktere mit so einer brillanten Darstellung zum Leben erweckt und dadurch Frauen rund um den Globus inspiriert haben. Sie werden für immer ein Teil der Shondaland-Familie sein.“

 

Besonders Shondas letzter Satz schürt die Hoffnungen der Fans, die „Grey’s“-Stars könnten doch noch mal für Cameo-Auftritte zurückkehren.

Stirbt April den Serientod bei „Grey’s Anatomy“?

Blicken wir aber zurück auf die vielen V-I-E-L-E-N Serien-Ausstiege der vergangenen Jahre (😢), bleibt fraglich, ob die beiden Figuren ihren Abgang überhaupt überleben werden.

Besonders April Kepner steht im Fokus der Spekulationen über einen Serientod. Denn – und das können auch wir nicht von der Hand weisen – welcher Umstand sollte die junge Mutter dazu bringen, von ihrer eigenen Tochter Harriet wegzugehen … als … ein tragisches Ereignis, das sie dazu zwingt? AHHHHHH.

Spätestens jetzt sind wir sowas von bereit, die 14. „Grey’s Anatomy“-Staffel zu binge-watchen. Im Frühling 2018 soll die Fortsetzung auch in Deutschland, und zwar auf ProSieben zu sehen sein.

Das wird dich auch interessieren

uncoupled-reaktion
1. August 2022
by Très Click

„Uncoupled“ ist das (schwule) SATC-Sequel, auf das wir alle gewartet haben

you-4-infos
5. August 2022
by Très Click

Alles, was wir über die 4. „You“-Staffel erstalken konnten

look-both-ways-netflix
5. August 2022
by Très Click

Lili Reinhart fragt sich bald auf Netflix, was wir uns doch alle manchmal fragen: „Was wäre, wenn…?“

purple-hearts-netflix
4. August 2022
by Très Click

„Habe gelacht und geweint“ – Netflix‘ „Purple Hearts“ lässt gerade weltweit die Tränen kullern

thumbnail
3. August 2022

Die schockierendsten Enthüllungen aus der „Victoria’s Secret: Angels and Demons“-Doku

blonde-trailer-gegenwind
3. August 2022
by Très Click

Der Trailer zum Marilyn-Monroe-Biopic „Blonde“ ist gerade raus & schon hagelt es Negativ-Kommentare!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X