Krass! „Grey’s Anatomy“ tauscht einfach eine Figur aus

"Of course I will be fine. I'm always fine. Don't you know that?" #GreysAnatomy

A post shared by Grey's Anatomy Official (@greysabc) on

Ahhhh, schon bald feiern wir ein Wiedersehen mit unseren Lieblingsärzten! Dr. Grey, Dr. Pierce, Dr. Hunt – sie alle werden in der 14. Staffel von „Grey’s Anatomy“ wieder dabei sein.

Glücklicherweise ist inzwischen auch absehbar, bis wann wir den Countdown runterzählen müssen.

Das Beste kommt aber jetzt: Wie „The Hollywood Reporter“ berichtet, sind nun auch erste Details zum Plot von „Grey’s“ durchgesickert.

Wer jetzt nicht gespoilert werden will, weil er immer noch die 13. Staffel (aktuell auf ProSieben) anschaut, der sollte allerdings nicht weiterlesen.

+++ Achtung, SPOILER zu „Grey’s Anatomy“ Staffel 14 +++

Alle anderen, willkommen. 😉  Wie die US-Website berichtet, tauschen die „Grey’s Anatomy“-Macher eine Figur in der Krankenhaus-Serie aus. Wer, wie, was wo? Zunächst spielte Bridget Regan am Ende von Staffel 13 Owen Hunts Schwester Megan, die nach einem gescheiterten Militär-Einsatz eigentlich für tot erklärt worden war, nun aber doch gefunden werden konnte. Weil Regan ihre Rolle aus Zeitgründen allerdings nicht fortführen kann, wird sie nun von „Suits“-Star Abigail Spencer ersetzt. Das gab’s noch nie!

Das Pikante an der „Grey’s Anatomy“-Story: Megan war früher mit Dr. Nathan Riggs zusammen, der heute glücklich mit Dr. Meredith Grey ist. Wenn Megan also wieder auf der Bildfläche erscheint – traumatisiert von ihrer Gefangenschaft – kann das nichts Gutes für die Beziehung von Mer und Nathan bedeuten.

Das Karussell hört eben nie auf sich zu drehen. 🎠❤️

Abigail Spencer ersetzt bei „Grey’s Anatomy“ …

Embed from Getty Images

… Bridget Regan

Embed from Getty Images
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.