Yes! Dieses Luxuslabel verabschiedet sich ab der nächsten Saison (endlich) von echtem Pelz

Eines unserer absoluten ❤️-Labels hat gerade eine Entscheidung bekannt gegeben, die uns nicht nur absolut strahlen lässt, sondern unserer Meinung nach auch lääääängst überfällig ist.

Ab der Frühjahrskollektion 2018 wird es bei dem italienischen Label Gucci (endlich!) keine Produkte aus echtem Pelz mehr geben.

Und wir unterstützen diese Entscheidung so was von!

Gucci folgt damit dem Beispiel einiger anderer Luxuslabels, wie beispielsweise Stella McCartney, Armani oder Hugo Boss. Und setzt dennoch ein ganz eigenes, sehr verantwortungsbewusstes Zeichen.

CEO Marco Bizarri nennt, laut Harpers Bazaar, auf dem „Kering Talk“ des „London College of Fashion“ folgenden Grund für die Entscheidung:

„Soziale Verantwortung zu übernehmen ist eine von Guccis Grundwerten und wir werden damit weitermachen uns zu bemühen, noch mehr für die Umwelt und Tiere zu tun.“

Ein Hoch auf trendigen Fake Fur!

Wir lieben diese Einstellung! Denn mal ganz ehrlich, dank der technischen Möglichkeiten ist es heutzutage wirklich gut möglich Kunstpelz herzustellen. Und das ohne dabei die Hochwertigkeit des Produkts zu verlieren. 

Dieser Trend kann gerne so weitergehen! Und am besten direkt den Weg ebnen, für alle weiteren Luxuslabels. Das ist auch Bizzarris Vorstellung:

„Gucci ist so präsent, so bekannt – wir müssen das auf eine positive Art und Weise nutzen“

Word. Können wir so nur unterstützen. Und wenn nicht die großen Labels ihre Stimme erheben, wer dann?

Well done, Gucci. Wir ziehen den Hut und freuen uns schon auf eine neue Kollektion Loafers… mit „Fake Fur“-Einsatz. ?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X