Uh, Sh**: Händetrockner sind wahre Bakterien-Bomben

Da dachten wir, wir hätten bei unserer Hygiene bis jetzt alles richtig gemacht, da werden uns unsere so sicher geglaubten Annahmen einfach mal um die Ohren gepustet. Nach jedem Besuch auf einer öffentlichen Toilette lassen wir uns unsere gewaschenen Hände fein säuberlich vom Händetrockner – eben! – trocken föhnen. Ist ja auch total easy, geht schnell und soll dabei noch umweltschonender sein als Papiertücher zu benutzen. Toll!

Virusbombe Händetrockner

Eine neue Studie der Universität Connecticut fand aber jetzt heraus, dass solche Händetrockner an öffentlichen Orten noch viel mehr Keime verbreiten, als wir bisher angenommen hatten. Bacillus subtilis, ein Bakterium, das im menschlichen Kot gefunden wird, soll durch solche Geräte noch mehr in Umlauf gebracht werden.

Das kommt daher, dass viele Menschen beim Spülen den Klodeckel nicht schließen oder es auf öffentlichen Toiletten selten Deckel gibt. So gelangen die Bakterien in die Luft und werden durch die starken Windstöße vom Händetrockner im ganzen Raum verteilt. Was schon längst weggespült werden sollte, fliegt dann in der Luft herum… Eklige Vorstellung.

Händetrockner hinterlassen mehr Bakterien an den Händen als vor dem Waschen – und das ist ja nicht der Sinn der Sache. Ganze 30 Mal mehr Keime gelangen durch die Geräte in die Luft und auf die Haut! 🙊

Nur ein kleiner Trost: Das Abtrocknen mit den fragwürdigen Föns ist immer noch hygienischer, als sich gar nicht die Hände zu waschen. Die Keime sind außerdem nicht extrem gefährlich und lösen bei gesunden Erwachsenen auch meist keine Krankheiten aus! Trotzdem will man ja so sauber wie möglich die Toilette verlassen.

Was können wir also tun?

Um den Keimen (wenigstens so gut es geht) zu entkommen, muss immer bei geschlossenem Klodeckel gespült werden, dann die Hände gründlich waschen und danach am besten mit Papierhandtüchern abtrocknen, so werden die Erreger bei Abtrocknen von den Händen gerieben. Nicht gerade gut für die Umwelt, aber in Sachen Hygiene auf jeden Fall besser. Zuhause sollten wir auf normale Handtücher zurückgreifen, die immer ordentlich zum Trocknen aufgehängt und regelmäßig gewechselt werden.

Und damit ihr auch die Türklinke hygienisch meistert, behaltet doch einfach das letzte Papiertuch beim Rausgehen in der Hand und berührt den Griff nur damit. Danach draußen in den Müll werfen und schon habt ihr den Toilettengang so keimfrei wie möglich überstanden!

Credits: Pexels, Giphy

Das wird dich auch interessieren

hände
12. November 2015

Selbstversuch: Können diese Handschuhe meine Hände retten?

Ähm, BÄH! Wie konnte dieser Lippenabdruck bitte in eine Toilettenschüssel kommen?!!
12. Januar 2018

Ehm, BÄH! Wie konnte dieser Lippenabdruck bitte in eine Toilettenschüssel kommen?!!

tres-click-pinsel-holztablett
28. Dezember 2016

Mit diesem Super-Tool sind deine Make-up-Pinsel sofort sauber

moschinobag
28. Februar 2017

Die neueste It-Bag? Wenn’s nach Designer Jeremy Scott geht, eine Toilettenpapier-Tasche!

tres-click-makeuppinsel-waschen-02
2. April 2016
by Très Click

So bekommt ihr eure Make-up-Pinsel sauber wie nie

flugzeug-passagierin-hamster
9. Februar 2018
by Très Click

Passagierin spült ihren Hamster die Flughafen-Toilette runter und macht Airline verantwortlich

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!