Maxime Früh
26.06.2017 von Maxime Früh

Say what? Martha soll der „hässlichste Hund der Welt“ sein?

Am Wochenende fand in Kalifornien wieder der „Hässlichster Hund der Welt“-Contest statt. Nach Chihuahua „Sweepee Rambo“ hat dieses Jahr mit großem Abstand  Hündin Martha gewonnen und wir fragen uns einfach nur wieso???

Wir finden die Mastiff-Dame so gar nicht hässlich, sondern ganz im Gegenteil: Sie sieht richtig knuddelig aus. Gut, sie hat etwas mehr Haut als andere ihrer Rasse und rot unterlaufene Augen, aber ugly ist sie wirklich nicht!

Martha wiegt 60 kg und ist als Rettungshündin aktiv. Also obendrauf auch noch richtig vorbildlich.

Sie darf sich laut Bild.de auf jeden Fall über 1500 Dollar Siegerprämie (umgerechnet 1.300 Euro) und eine 1,60 Meter hohe Statue freuen – WAU, dafür bekommt sie von Besitzerin Shirley Zindler bestimmt ganz viele Leckerlis! 🐶

Hündin Martha hat die Siegerehrung zum „hässlichsten Hund der Welt“ verpennt

Sweepee Rambo hat den Contest vergangenes Jahr gewonnen!

Mehr über: dog, Hund, hässlich, USA, Wettbewerb, Kalifornien, Hässlichster Hund der Welt, Martha, Mastiff, hässlicher Hund
Credits: Getty Images
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.