Lisa Marie Knitter
14.06.2017 von Lisa Marie Knitter

UPDATE: So könnt ihr als Erste das Drehbuch zu „Hogwarts: The Origins“ lesen

Wow, da waren wir ja selbst ein bisschen überwältigt, wie sehr euch die News zum Filmprojekt „Hogwarts: The Origins“ begeistert hat. Aber wir geben zu, dass wir auch immer noch total aus dem Häuschen sind.

Mittlerweile folgen wir der Filmcrew auch bei Snapchat (der Account heißt übrigens „Hogwartstheorigins“) auf Schritt und Tritt, damit uns bloß kein Detail entgeht. Und so wie es aussieht, guckt sich das Filmteam um Regisseur Maxence gerade nach passenden Drehorten an der britischen Küste um.

Aber es kommt noch besser: Auf Facebook wird nun das Drehbuch des Films an einen glücklichen Fan verlost. Alles, was ihr dafür tun müsst ist: die Fanpage liken, den passenden Post mit „Gefällt mir“ markieren, einen Freund oder eine Freundin vertaggen und das Ganze anschließend teilen.

Aaaaah, jetzt stellt euch mal vor, ihr würdet wirklich zu den Ersten gehören, die mehr über die Vorgeschichte von Hogwarts erfahren. Das wäre doch ungefähr der Wahnsinn!!! Ihr müsstet euch nicht mehr bis zum Filmstart 2018 gedulden und könntet die Fragen aller „Harry Potter“-Fans endlich beantworten. Wer war Godric Gryffindor? Und was hat es mit Salazar Slytherin auf sich? Und warum bewacht das Portrait der „fetten Dame“ seit Generationen verantwortungsvoll den Eingang von Gryffindor? Oh Gott, das ist alles sooo aufregend.

Ob wir schon mitgemacht haben? Na klar! Machen wir es doch so: Wenn wir gewinnen, erzählen wir euch die Geschichte und wenn ihr gewinnt, lasst ihr uns dran teilhaben, einverstanden? Wir halten es nämlich nicht länger aus!

12. Juni 2017 – „Beste News des Tages: Die Geschichte von Hogwarts wird verfilmt!“

Leute, haltet euch fest. Nein, ernsthaft jetzt. Wir sind gerade wirklich fast vom Stuhl gefallen, als wir durch Zufall bei Facebook folgende News gelesen haben: 2018 soll ein Film über die Ursprünge von Hogwarts rauskommen. Geil, geil, geil!

„Hogwarts – The Origins“ ist ein Crowdfunding-Projekt, das über die Seite „OkPal“ unterstützt werden kann. Viel mehr als das ist über den Film und die Macher dann auch schon nicht mehr bekannt. Doch die Euphorie der „Harry Potter“-Fans ist bereits jetzt riesig. Die dazugehörige Facebook-Seite hat mittlerweile über 107 Tausend Follower und das, obwohl sie erst seit seit dem 6. Juni online ist.

Aber es kommt noch besser, denn geplant ist offenbar nicht nur ein Prequel zu Hogwarts, sondern auch zur Kammer des Schreckens und Entstehung des Quidditch. Also jetzt rasten wir hier gleich völlig aus!

Nach dem Kickstarter-Projekt des italienischen Regisseurs Gianmaria Pezzatto, der die Vorgeschichte von Lord Voldemort auf die Leinwand bringen will, ist „Hogwarts – The Origins“ die zweite große Ankündigung einer Independent-Produktion zu Harry Potter. Pezzatto hatte sich lange mit Warner Brothers um die Lizenzrechte der Story gestritten. Doch sein Argument, dass er den Film für die Fans und nicht aus Profitgier produzieren will, überzeugte die Gegenpartei. Deshalb dürfte auch der Vorgeschichte von Hogwarts nichts mehr im Wege stehen.

Noch diesen Sommer soll die Besetzung der geplanten Trilogie bekanntgegeben werden. Glaubt man einem Facebook-Post des Filmprojekts, haben die Dreharbeiten sogar schon begonnen. Der Film will genau die Fragen beantworten, die sich wohl alle Harry Potter-Fans schon seit dem ersten Buch stellen. Wer war Godric Gryffindor? Und was hat es mit Salazar Slytherin auf sich? Und warum bewacht das Portrait der „fetten Dame“ seit Generationen verantwortungsvoll den Eingang von Gryffindor?

Wir können es kaum noch abwarten und sind sowas von bereit. Accio!

Mehr über: Kino, Film, Harry Potter, Crowdfunding, Hogwarts, Slytherin, Warner Brothers
Credits: facebook.com/hogwartstheorigins
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.