Wer bietet mehr? Das Elternhaus von Harry Potter steht zum Verkauf

Also es gäbe wirklich einige Häuser aus den „Harry Potter“-Filmen, die wir gerne kaufen würden. Hogwarts zum Beispiel. Welches Haus allerdings nicht dazu gehört, ist das Elternhaus von Harry Potter. Ja, genau DAS Haus, in dem Harrys Eltern durch den „dessen Name nicht genannt werden darf“ umgebracht wurden. Ähm ja, etwas makaberer Charme, oder?

Das Haus stand 2012 schon ein Mal zum Verkauf und wird laut „The Telegraph“ gerade erneut angeboten. Die britische Maklerfirma Carter Jonas verkauft die „De Vere“-Immobilie in Suffolk für schlappe 995.000 Pfund (umgerechnet 1.1 Millionen Euro). Die Familie De Vere zählte nach den Royals lange zur reichsten Familie in Großbritannien. Vielleicht kommt euch auch der Name „Edward de Vere“ bekannt vor, denn der Graf soll einige Theaterstücke für William Shakespeare geschrieben haben.

Abgesehen von der beeindruckenden Geschichte des Hauses, machen die Zimmer und der Garten auch einiges her. Es gibt sechs Schlafzimmer, vier Badezimmer, zwei Küchen und Esszimmer. Außerdem gibt es eine Eingangshalle, einen Teeraum und einen Malraum. Obendrauf umgibt ein wunderschöner Garten das Anwesen.

Also, wenn wir uns die Bilder so angucken und mal von der gruseligen „Harry Potter“-Szene absehen, dann hätten wir vielleicht doch Lust auf das kleine große Häuschen im idyllischen Suffolk. Oder was meint ihr? Leider ist das Haus auf der Seite der Maklerfirma nicht mehr zu finden. Wundert uns nicht…

Das Elternhaus von Harry Potter steht zum Verkauf

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.