Très Click
06.11.2017 von Très Click

So einen Dad will jeder „Harry Potter“-Fan!

Die Winkelgasse ist das Zentrum der Londoner Zauberwelt von „Harry Potter“: In vielen magischen Geschäften hat jeder der Bewohner die Möglichkeit dort bummeln zu gehen und allen möglichen Zaubererbedarf zu besorgen… Schade, dass es diese Gasse nicht in echt gibt – oder doch?

Jonathan Chambers, Vater von zwei Töchtern, macht jetzt den Traum aller Pottermores wahr: Er baute einfach mal so die kultige Winkelgasse nach. Wie cute ist das denn bitte?! Eine einfache Auffahrt in Seattle wurde durch den Muggel-Daddy, der keinerlei Zauberkräfte hat und dennoch zaubern kann, zur Attraktion! Für Harry und Co. wäre das wohl kaum zu glauben. ?

Embed from Getty Images

Und ganz ehrlich, welches 7- oder 11-jährige Kind freut sich denn schon nicht über so ein wundervolles Geschenk von seinem Daddy?!

Das Einzige, was jetzt noch fehlt, ist Hagrid. Hihi. ?

Für die Winkelgasse gab er seinen Job auf

Chambers war vor dem Entschluss, seinen Job für sein Bauwerk aufzugeben, ein kreativer technischer Direktor im Baugewerbe. Also: der perfekte Mann für so ein Werk.

Vor zwei Wochen sagte er zur GeekWire„Ich wollte schon immer etwas Massives für Halloween oder Weihnachten machen. Ich wurde am Tag vor Halloween geboren und der Oktober ist für mich wie mein Leistungsmonat. Also beschloss ich, meinen Job aufzugeben und mich auf dieses verrückte Ding zu konzentrieren.“

Er hat es geschafft sechs von etwa 30 Geschäften der Winkelgasse von „Harry Potter“ in seine Auffahrt zu quetschen: das Eeylops Eulenkaufhaus, Ollivanders Zauberstabshop, Qualität für Quidditch, die Magische Menagerie (die im Umgang mit Tieren berät), die Flourish & Blotts Bücherei und Madam Malkins Anzüge für alle Gelegenheiten. Sein Freund und Helfer für die wichtigen und einzigartigen Details: ein 3D-Drucker, mit dem er die Möglichkeit hatte, die Straßenlaternen und Ladenschilder herzustellen.

Und das war garantiert jede Menge Arbeit… Respekt! ?

Wenn wir uns die Fotos anschauen, haben wir tatsächlich das Gefühl in der Zauberwelt zu sein…

Das Zauberwerk freut nicht nur seine Kinder und ist ein erstaunlicher Blickfang für Andere, sondern kommt auch noch einem guten Zweck zugute: „The Alley“ wird im neuen Jahr extra für Besucher geöffnet sein, um eine Stiftung der Krebshilfe zu unterstützen. Finden wir toll!

Zunächst war es “nur“ ein Geschenk an seine Töchter (das ein paar tausend Dollar kostete) und jetzt ist es eine Attraktion für viele Menschen geworden. Bisher hat es, laut einem Social Media Post von Chambers, schon 2.600 Besuche gegeben. Auch die Nachbarschaft war begeistert und half dabei mit, die Winkelgasse zu verwirklichen – die jetzt übrigens schon seit etwa einer Woche fertig ist.

Wer weiß: Vielleicht ist Winkelgassen-Chef ja der neue, wirklich zauberhafte Job, von Chambers …

Das wird dich auch interessieren

dschungelcamp-2021-stars
8. Januar 2021
by Très Click

Diese 12 Promis sind im „Dschungelcamp“ 2021 – und wollen das „Goldene Ticket“

satc-schlechteste-folge
13. Januar 2021
by Très Click

Das ist die meistgehasste „Sex and the City“-Folge aus allen sechs Staffeln

ginny-georgia-erste-fotos
15. Januar 2021
by Très Click

Diese neue Netflix-Serie ist wie „Gilmore Girls“ 2.0, nur mit dunklem Twist – und es gibt erste Fotos!

rege-jean-beziehung-statement
11. Januar 2021

Geht zwischen „Bridgerton“-Phoebe Dynevor und Regé-Jean Page auch off-screen was?

night-stalker-netflix-reaktionen
15. Januar 2021

Leute haben schlaflose Nächte nach der Netflix-Doku „Night Stalker“ – und uns killt schon der Trailer

bridgerton-antworten
12. Januar 2021

Hier kommen alle Antworten auf die meistgesuchten Fragen zu „Bridgerton“ – you’re welcome!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X