Heatless Curls: So easy stylst du Locken ohne Hitze

Dieser Gastartikel wurde von der Beauty Report Redaktion verfasst. Ab sofort findest du jeden Monat einen neuen Beauty Artikel, der im Rahmen der Beauty Report x TrèsCLICK Koop entstanden ist. Noch mehr interessante Beauty Themen findest du auf www.beauty-report.de.

Wake up beautiful! 🥱 Am Morgen kann es gefühlte Ewigkeiten dauern, bis das Make-up sitzt und die Haare richtig liegen. Da muss man schon mal eine Stunde früher aufstehen, um perfekt gestylt im Büro zu erscheinen. Doch Gott sei Dank, gibt es das Internet – und das hat immer wieder tolle und praktische Ideen, die uns das Leben leichter machen.

Der neueste Trend auf Social Media: Heatless Curls. Hier bindet man sich die Haare vor dem Schlafengehen so zusammen, dass sie am Morgen wunderschön gelockt sind – und das ganz ohne schädliche Stylinghitze. Wir zeigen dir hier die besten Methoden von TikTok und Co.

Das Wichtigste in Kürze

  • Du kannst Locken auch ohne Hitze stylen. Das ist deutlich schonender fürs Haar als das Styling mit Lockenstab, Glätteisen und Co.
  • In den sozialen Medien werden gerade viele Heatless-Curls-Methoden wie die Sockenlocken oder der Heatless-Blow-Out-Look total gehypt.
  • Je nachdem, welche Methode du wählst, kannst du unterschiedliche Locken-Looks kreieren. Wir erklären dir hier, wie das Ganze funktioniert.

Heatless Curls: Das hat es mit dem Trend auf sich

Beach Waves, Korkenzieherlocken, Hollywoodwellen – wir lieben es, wenn das Haar voluminös und lockig ist. Doch beim Lockenstyling kommt in der Regel Hitze zum Einsatz, egal ob mit Glätteisen, Lockenstab oder Rundbürste und Föhn. Das sorgt zwar für tolle Locken, wo vorher glattes, plattes Haar war, doch ist die Stylinghitze alles andere als gesund für die Haare.

Aber das Lockenstyling geht auch anders. Ganz ohne schädliche Hitze, die für Haarbruch, Frizz und stumpfes, glanzloses Haar sorgt. Der Heatless-Curls-Trend ist gerade überall in den sozialen Medien zu sehen. Hier stolpert man über die kreativsten und teils auch kuriosesten Methoden, die Haare ohne Hitze zu stylen. Kein Wunder, dass Heatless Curls so beliebt sind, sie haben jede Menge Vorteile:

Vorteile von Heatless Curls

  • Je nach Methode kannst du die unterschiedlichsten Looks erzielen. Von engen Korkenzieherlocken bis hin zu großen Hollywoodwellen.
  • Das Styling ohne Hitze ist deutlich schonender zum Haar. Die Stylinghitze kann nämlich für Haarbruch, Frizz und stumpfes, glanzloses Haar sorgen.
  • Die Heatless Curls werden in der Regel über Nacht geformt, sodass du am Morgen perfekt gestylt aufwachst und direkt in den Tag starten kannst.

Heatless Curls: Die 5 besten Methoden

Die Tutorials rund um Heatless Curls häufen sich und sind überall auf TikTok, Instagram und Co. zu sehen. Doch welche Methode ist die beste für dich? Und wie genau funktioniert sie?

Wir stellen dir hier die 5 besten Methoden für Heatless Curls vor, die gerade viral gehen. Jede Methode ist wirklich einfach umzusetzen und braucht nur wenige Tools.

Unsere Empfehlung: Style die Heatless Curls (egal, welche Methode) am besten vor dem Schlafengehen. So stehst du am Morgen mit perfekten Locken auf. Dafür sollten deine Haare zu etwa 90 Prozent trocken sein. Sind sie noch leicht feucht, formen sie sich über Nacht besser. Gibst du außerdem etwas Schaumfestiger und Salzspray ins feuchte Haar, halten die Curls anschließend länger.

Unsere Kolleginnen von Beauty Report haben die besten Salzsprays getestet und verraten dir in diesem Artikel, welches der Testsieger ist.

1. Sockenlocken

Wir haben ja schon viele verrückte Beauty-Hacks ausprobiert, aber dieser toppt fast alles. Bei der Sockenlocken-Methode werden einfache Tennissocken ins Haar gebunden und sorgen über Nacht für tolle Locken.

Dieser Hack ist besonders einfach und praktisch, denn Socken haben wir wohl alle zu Hause. Dieselbe Methode funktioniert aber auch mit einem speziellen Curling Ribbon oder einem Bademantelgurt. In dem Video siehst du, wie du Schritt für Schritt vorgehst. Weiter unten haben wir noch eine kurze Anleitung für dich.

@beautyreport_de

Sieht etwas bescheuert aus, funktioniert aber. Den kompletten Testbericht und Anleitung gibt’s auf beauty-report.de ##fy ##fyp ##fürdich ##hairtutorial

♬ Classical Music - Classical Music
  • Wie viele Socken du wählst, bestimmt, wie klein und dicht die Locken sind. Willst du größere Wellen, solltest du nur je eine Socke auf jeder Seite verwenden. Für engere Locken kannst du drei bis vier Socken auf jeder Seite benutzen.
  • Klemme die Socke mit einer Haarspange oben am Haaransatz fest und fange an, eine Strähne herumzuwickeln. Wie dick die Strähne sein soll, ist ganz dir überlassen.
  • Du kannst die Strähne in zwei Hälften teilen und diese (wie im Video) überkreuzend um die Socke wickeln. Das sorgt dafür, dass die Locken in unterschiedliche Richtungen zeigen und sieht am Ende etwas wilder und natürlicher aus.
  • Alternativ kannst du die komplette Strähne spiralartig um die Socke wickeln. Wickle hier immer vom Gesicht weg. So werden die Locken später einheitlich und etwas softer.
  • Bist du unten angekommen, kannst du die Strähne und die Socke mit einem Haargummi zusammenbinden und so fixieren. Gehe dann ins Bett und warte auf den nächsten Morgen.
  • In der Früh kannst du die Haargummis lösen und die Strähnen von den Socken wickeln. Gehe hier behutsam vor, um die Locken nicht zu zerstören.
  • Zum Schluss kannst du die Locken mit den Fingern etwas auflockern und etwas Haaröl in die Längen geben, um für mehr Glanz zu sorgen.

2. Heatless Blow Out

Viel Volumen und große, sanfte Wellen im Haar – das ist der sogenannte Blow-Out-Look, den wir vom Friseur kennen (und lieben 🥰). Dieser greift in der Regel zu Föhn und Rundbürste, doch auch der Blow Out Hairstyle funktioniert ohne Hitze.

Genau wie bei den Sockenlocken wird hier ein Tool verwendet, das jeder zu Hause hat: ein einfaches T-Shit. Dieses wird zusammengerollt und mit Haargummis zu einem Donut zusammengebunden. Wie genau das funktioniert, siehst du im Video.

Der Heatless-Blow-Out-Look dauert zwar etwas in der Vorbereitung und ist ziemliche Fummelarbeit, er ist aber auch super gemütlich beim Schlafen und sorgt für tolle, voluminöse Wellen. Eine gewisse Haarlänge brauchst du dafür aber schon.

  • Ziehe dir einen Mittelscheitel und kämme deine Haare gründlich durch, damit sie keine Knoten mehr haben. Ziehe von dem hinteren Mittelscheitel aus einen weiteren Scheitel in Dreiecksform nach vorne (siehe Video).
  • Dann legst du den T-Shirt-Donut genau mittig auf den Kopf und wickelst die erste Strähne eng um den Donut. Achte dabei darauf, dass die Strähne smooth und gerade ist, damit du später keine Kanten in den Locken hast.
  • Nimm die nächste Strähne und wickle sie ebenfalls eng um den Donut. Du kannst ruhig etwas dünnere Strähnen nehmen. Es ist genug Platz auf dem Donut.
  • Bist du am Hinterkopf angekommen, kannst du die letzte Strähne mit einem Bobby Pin fixieren, sodass sie nicht herunterrutscht.
  • Nun wiederholst du das Ganze auf der anderen Seite. Bist du fertig, kannst du zu Bett gehen und dich vom stressigen Tag erholen.
  • Am Morgen das Ganze lösen. Nimm dir hierfür Zeit und lockere deine Locken am Ende leicht mit den Fingern auf. Verwende nach Belieben Haaröl in den Längen.

3. Flechtfrisur

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Der wohl einfachste Trick, morgens mit tollen Wellen aufzuwachen, ist dieser: Flechte deine Haare über Nacht einfach in einen oder zwei Zöpfe. Das sorgt für tolle, natürliche Beach Waves. Hierfür kannst du einen simplen Flechtzopf oder aber einen Französischen Zopf flechten. Das ist ganz dir und deinem Geschmack überlassen.

Der größte Vorteil dieser Frisur: Sie ist besonders haarschonend. Flechtest du deine Haare über Nacht ein, verringerst du das Risiko für Haarbruch. Ein locker geflochtener Zopf ist die beste und schonendste Schlaffrisur.

  • Achte darauf, dass deine Haare vor dem Flechten leicht feucht sind. So formen sie sich über Nacht besser.
  • Gib nach Belieben noch etwas Schaumfestiger oder Salzspray in die Längen, um die Beach Waves länger haltbar zu machen.
  • Nun fängst du an zu flechten. Hierbei ist es ganz dir überlassen, wie viele Zöpfe du flechtest. Je weniger Zöpfe, desto größer die Wellen. Je mehr Zöpfe, desto kleiner die Wellen. Ganz easy, oder?
  • Fixiere die Zöpfe am besten mit einem Haargummi aus Satin. Das ist besonders haarschonend. Danach kannst du schlafen gehen.
  • Am Morgen einfach die geflochtenen Zöpfe lösen, mit den Fingern auflockern und für mehr Glanz etwas Haaröl in die Längen geben.

4. Lockenwickler

Wir kennen sie noch aus Omas Beauty-Repertoire: Lockenwickler. Doch sie sind heute genau so praktisch wie früher und sorgen für tolle, große und voluminöse Locken.

Hier kommt es darauf an, welche Lockenwicklergröße zu wählst. Je größer die Wickler, desto größer auch die Locken. Wir empfehlen dir außerdem, diese Methode nicht über Nacht anzuwenden, da das Schlafen auf den Wicklern ganz schön unbequem sein kann.

Hast du also abends ein Event und bist am Tag eh nur zu Hause, kannst du die Lockenwickler auch tagsüber bei der Hausarbeit oder am Schreibtisch im Homeoffice tragen.

  • Wickle die Lockenwickler ins leicht feuchte Haar. Nach Wunsch kannst du vorher auch etwas Schaumfestiger oder Salzspray verwenden.
  • Teile deine Haare in mehrere Partien ab und drehe die Lockenwickler Strähne für Strähne in das Haar.
  • Fixieren kannst du die Wickler mit einem Bobby Pin.
  • Nach einigen Stunden kannst du die Wickler vorsichtig lösen. Lockere die Wellen dann mit den Fingern sanft auf, verwende etwas Haarspray oder Haaröl.
  • Extratipp: Besonders intensiv werden die Locken, wenn du sie zunächst mit einem Lockenstab lockst und sie anschließend auf Lockenwickler drehst. So kühlen die mit Hitze gestylten Locken in aufgedrehter Form aus und halten anschließend besonders lange.

5. Haarband

Mit der letzten Heatless-Curls-Methode bekommst du sanfte, glamouröse Hollywood-Wellen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Haarband. Wir empfehlen dir, ein Haarband aus Satin zu verwenden. Dieses ist haarschonend und verursacht keinen Haarbruch oder Frizz.

Plus: Diesen Look kannst du auch sehr gut tagsüber zum Sommerkleid tragen. Abends löst du dann die Frisur und hast tolle Waves im Haar.

@gillianxgrace

Reply to @zbem240 I used to do headband curls back in 2012, and I’m thrilled I tried them again! 🤍 ##hair ##hairtutorials ##hairstyle

♬ Sunny Day - Ted Fresco
  • Binde dir das Haarband um den Kopf, sodass es angenehm, aber fest sitzt.
  • Nun fängst du damit an, die erste Strähne einmal um das Haarband zu wickeln.
  • Danach nimmst du eine weitere Strähne zu der ersten Strähne und wickelst beide zusammen um das Haarband.
  • Das machst du auf der einen Seite weiter, bis alle Haare eingedreht sind.
  • Danach wiederholst du das Ganze auf der anderen Seite.
  • Zum Schluss wickelst du die übrig gebliebenen Strähnen um das Haarband und fixierst sie ggf. mit Bobby Pins.
  • Einige Stunden später oder am Morgen die Frisur lösen, die Wellen sanft mit den Fingern auflockern und nach Belieben etwas Haaröl in die Längen geben.

Unsere Erfahrungen mit Heatless Curls

Beauty Report-Redakteurin Kyra hat sich die Heatless-Curl-Hacks mal genauer angeschaut und sowohl die Sockenlocken als auch den Heatless Blow Out-Look ausprobiert. Das sind ihre Erfahrungen:

Sockenlocken

Ich muss schon sagen, ich war etwas skeptisch, als ich von diesem Hack gehört habe. Socken in den Haaren? Auch mal was anderes. Aber die Videos auf TikTok und Instagram haben mich so neugierig gemacht, dass ich es auch ausprobieren wollte.

Beim ersten Mal habe ich auf jeder Seite drei Socken verwendet und die Strähne überkreuz gewickelt. Da mir das Ergebnis hier nicht so gefiel, habe ich beim zweiten Mal auf jeder Seite nur eine dicke Socke verwendet und diese spiralartig um die Socke gewickelt. Wünschst du dir sanfte Locken, kann ich dir diese Methode wirklich sehr ans Herz legen.

Im Grunde ist die Anwendung gar nicht schwierig und dauert nicht lange. Circa 5 Minuten hat mich das Ganze gekostet. Nur das Schlafen mit den Socken im Haar war nicht so angenehm. Da ich Seitenschläferin bin, waren die Socken immer etwas im Weg.

Nun zum Ergebnis: Ich habe es mir nicht vorstellen können, doch die Sockenlocken-Technik funktioniert wirklich sehr sehr gut. Die Haare sind intensiv gelockt und ich weiß nicht, ob ich es mir einbilde, aber ich habe den Eindruck, als würden die Heatless Curls auch deutlich besser halten als meine Locken mit Hitze.

Gleichzeitig spare ich mir am Morgen wertvolle Zeit und verschone meine Haare vor der schädlichen Stylinghitze. Von mir bekommt dieser Beauty-Hack definitiv zwei Daumen hoch. 👍🏼👍🏼

Heatless Blow Out

Als ich den Heatless-Blow-Out-Hack mit dem T-Shirt-Donut gesehen habe, war mein erster Gedanke: „Wie bescheuert sieht das denn aus? Das kann ja nur ungemütlich beim Schlafen sein.“

Und ja, der Donut auf dem Kopf sieht wirklich bescheuert aus, doch bei meiner zweiten Vermutung lag ich falsch. Denn mit den hochgesteckten Haaren ist es total gemütlich zu schlafen und der T-Shirt-Donut stört absolut nicht. Plus: Die Haare werden vor Haarbruch im Schlaf geschützt.

Einen Punktabzug gibt es für diese Methode, da sie wirklich nicht ganz einfach ist. Sie braucht viel Geduld (die ich oft nicht habe) und nimmt bei den ersten Malen viel Zeit in Anspruch. Hat man aber erst mal den Dreh raus, ist es im Grunde ganz einfach.

Doch wie ist das Ergebnis am nächsten Morgen? Bei meinem ersten Versuch habe ich die Haare nicht sorgfältig und eng genug um den Donut gewickelt. Das sah man leider auch beim Ergebnis. Bei meinem zweiten Versuch lief es aber deutlich besser. Und siehe da: Die Haare sind wundervoll gewellt und haben einen tollen Blow-Out-Look fast wie vom Friseur. 

Bist du bereit, etwas mehr Zeit und Übung in deine Heatless Curls zu stecken und wünschst dir große, glamouröse Wellen und viel Volumen, kann ich dir diese Methode sehr empfehlen.

Fazit

Heatless Curls zählen zu DEM Beauty-Trend des Jahres und das nicht ohne Grund. Auch wir haben uns von den verschiedenen Methoden, Locken ohne Hitze zu stylen, überzeugt und waren positiv überrascht.

Welche der 5 Methoden, die wir dir hier vorgestellt haben, du wählst, hängt ganz davon ab, welchen Effekt du erzielen willst. Hast du die richtige für dich gefunden, wachst du am Morgen mit perfekt gestylten Locken auf.

Credits: Unsplash/averie woodard

Das wird dich auch interessieren

frisuren-trends-20021.jpg
27. Januar 2021

Frisurentrends 2021: Das sagt der Celebrity Hairstylist

Frau mit Choppy Cut
22. September 2021

Trendfrisur 2021: Darum ist der Choppy Cut gerade überall zu sehen

Frau mit POB
22. Juni 2021

Pob: Um die Trendfrisur kommen wir dieses Jahr nicht drumherum

Frau mit Soap Brows
22. September 2021

Soap Brows: So funktioniert der Beauty-Trend

abschminktuecher
23. April 2021

Wie schädlich sind Abschminktücher und welche Alternativen gibt es?

thumb
1. Dezember 2021
by Très Click

Du bist kurz davor, dein Home Office anzuzünden? Nimm lieber eine von diesen hübschen Kerzen!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X