Eine Firma verkauft Wurst-Wasser für 32 Euro – und die Leute kaufen es tatsächlich!

Wir haben ja schon ein paar verrückte Verkaufsschlager gesehen (kleiner Reminder: BFF-Badeanzüge, farbwechselnder Tee – ist uns alles schon untergekommen … ). Aber bei dieser Quatsch-Kreation ist uns der Mund kurz mal offen stehen geblieben!

Die Rede ist von Wurst-Wasser, das eine kanadische Firma mit dem passenden Namen Hot Dog Water gerade wirklich in Flaschen abfüllt und zum Verkauf anbietet. Kostenpunkt? Sage und schreibe 32 € (!!!) pro Flasche. Und als wäre das nicht schon absurd genug, kaufen es die Menschen wirklich! Wir können eure schockierten Blicke förmlich durch die Bildschirme erkennen. Uns ging es am Anfang genauso …

Denn wie um alles in der Welt, kommt man auf die freaky Idee, ungefiltertes Wurst-Wasser abzufüllen und in Trinkflaschen anzubieten? Und das inklusive Würstchen? Und die Fragen aller Fragen: Wie kommen Menschen auf die Idee, ganze 32 € dafür auszugeben? Für das Geld kann man sich bei IKEA doch immerhin bestimmt 30 warme Hot-Dogs und ganz viel frisches (!) Wasser besorgen. Und das ist ja wohl eindeutig leckerer, oder was meint ihr? Zugeben: Das minimalistische Design der Hot-Dog-Flaschen ist ja eigentlich recht ansprechend – aber der Inhalt lässt doch eeeeetwas zu wünschen übrig. 

DAS steckt wirklich hinter der Geschäftsidee

Tatsächlich ist die Geschäftsidee Teil eines Marketing-Experiments, bei dem untersucht wird, wie leichtgläubig Menschen sein können, sobald ein Produkt als „gesund“ gehypet wird. Das taten die gewitzten Köpfe, indem bei einem Straßenfest in Kanada damit warben, dass das „Wundergetränk“ den Käufern helfen könne, jünger auszusehen, dabei Entzündungen reduziere und die Gehirnfunktion steigere. 

Gegenüber Daily Hive erklärt der Gründer: “Die Idee eines Hot-Dog-Wassers ist wirklich absurd. Damit hoffen wir aber, kritisches Denken in Bezug auf Produktmarketing und die bedeutende Rolle, die es bei unseren Kaufentscheidungen spielen kann, zu fördern.“

Wasser war übrigens nicht das einzige Produkt, was das Unternehmen anbot: Auch Hot-Dog-Lippenbalsam, Mundspray und Parfum waren erhältlich. 🙊😄

Wie viel das Unternehmen mit diesen Kreationen insgesamt eingenommen hat, wissen wir zwar nicht. Aber es scheint gereicht zu haben, um zu beweisen, dass viele Menschen sich leicht von Behauptungen beeinflussen lassen und bereit sind, viel Geld für scheinbare Wunder-Produkte auszugeben. 

Wenn ihr also nächstes Mal in Verlockung kommt, neue „Wundermittel“ kaufen zu wollen, die euch das Blaue vom Himmel versprechen, denkt vorher an das Hot-Dog-Wasser und überlegt lieber einmal mehr, ob es nicht auch nur ein Verkaufstrick ist. ☝🏼

Ach ja, und ihr könnt erleichtert sein: Die Flaschen gibt es nicht in Deutschland zu kaufen, das Hot Dog Water war nur ein einmaliges Projekt!  🙌 Wobei … so als Mutprobe … 😉

Das wird dich auch interessieren

Sorry, Boys! Aber wir haben den ultimativen Grund gefunden, auch weiterhin eure Hoodies zu klauen!
8. November 2018

Warum wir unserem Boyfriend den Hoodie sogar klauen SOLLTEN!

Wir wissen, wo man den Reese’s Adventskalender bekommt – und wir sind offiziell im Food-Himmel!
6. November 2018

Wir wissen, wo es den Reese’s Adventskalender gibt – und sind offiziell im Food-Himmel!

fine
13. November 2018
by Très Click

Geschützt: Spar dir die Touri-Tour – für den nächsten Trip brauchst du nur Tinder

sex-nach-geburt-fb
6. November 2018

Das ist für alle Mamas, die denken: „Nach der Geburt habe ich nie wieder Sex!“

Einen Antrag während des NY-City-Marathons machen? Dazu hat Twitter nur eins zu sagen: NEIN!
7. November 2018

Einen Antrag während des NY-City-Marathons machen? Dazu hat Twitter nur eins zu sagen: NEIN!

_thumb_jamie_dornan_600x400
13. November 2018

Ich habe Jamie Dornan getroffen und angefasst… und weiß jetzt sogar, wo er wohnt!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!