Très Click
11.06.2017 von Très Click

Wau, äh, wow! Dein Hund ist wissenschaftlich erwiesen gut für deine Gesundheit

hund-artikel

Wussten wir es nicht eigentlich schon immer? Unsere Hunde sind einfach wahre Helden! 🐶❤️ Sie bringen uns zum Lachen, motivieren uns dazu, aufzustehen und rauszugehen selbst, wenn wir uns den ganzen Tag nur im Bett verkriechen wollen und helfen uns sogar über Liebeskummer hinweg.

Aber, dass unsere treuen Wegbegleiter DIESE Fähigkeit besitzen, wussten wir auch noch nicht: Denn Hunde helfen sogar dabei, dein Immunsystem zu stärken und verhindern, dass du krank wirst.

Denn wer mit Hunden aufwächst, setzt sich automatisch mehr Bakterien in seinem Haushalt aus und ja, das kann durchaus positiv sein: Wer schon als Kind mit verschiedenen Arten von Bakterien konfrontiert wird, baut leichter Abwehrkräfte dagegen auf und hat somit ein stärkeres Immunsystem als diejenigen, die ohne Tiere aufgewachsen sind. Das erklärt Jack Gilbert, der Direktor des Mikrobiom-Zentrums an der University of Chicago der New York Times.

Dr. Gilbert meint also, es könnte uns gesünder machen, mit Hunden (und auch Katzen) zu leben. Dann haben wir ja alles richtig gemacht! 💪🏼🐶

 

Kennst du schon unseren Newsletter?

Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Stories und alles, was du deiner BFF erzählen willst direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
Mehr über: Gesundheit, Liebeskummer, dog, Hund, Immunsystem
Credits: Pexels, Giphy, NY Times
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Erfahre als Erste, wenn Ryan Gosling wieder Single ist!

Nein danke, Ryan interessiert mich nicht
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.