Nach dem ersten Trailer zu „I Still Believe“ seid ihr überwältigt, wütend und unfassbar traurig zugleich

Kennt ihr das, wenn man nichtsahnend auf einen Trailer klickt, man vorher eigentlich noch nie etwas über den Film gelesen hat, und man dann völlig unverhofft von seinen Gefühlen übermannt wird? So ging es uns gerade mit „I Still Believe“, dem neuen Streifen von „Riverdale“-Hottie KJ Apa und der tollen Britt Robertson.

Jup, KJ Apa… den wir alle vergöttern und nur allzu gerne anschmachten. Und irgendwie sind wir auch genau mit dieser Absicht an den Trailer gegangen. Eben wieder KJ… und wahrscheinlich wieder eine übliche Rom-Com-Story, die man sich eben mal so nebenbei anschauen kann.

Doch das ist „I Still Believe“ definitiv nicht!

So viel lässt sich schon allein nach dem 2 1/2 Minuten langen Clip sagen. Nein, dieser Film geht vielmehr in die Schiene „Dem Horizont so nah“ oder „Drei Schritte zu dir“… Also wieder eine Liebesgeschichte, die von einer furchtbaren Krankheit überschattet wird. Wieder eine Liebesgeschichte, bei der man sich fragen muss, warum bestimmte Dinge passieren müssen. Wieder eine Liebesgeschichte, die einen nicht mehr loslassen will… und die noch dazu auf wahren Begebenheiten beruht.

Denn in „I Still Believe“ geht es um den christlichen Musiker Jeremy Camp, der seine an Krebs (Eierstockkrebs) erkrankte Jugendliebe Melissa heiratet. Der Film zeigt ihren Weg… voller Momente, in denen sich Verzweiflung und Hoffnung abwechseln, voller Rückschläge und trotzdem auch so voller Magie. Denn Jeremy hält zu Melissa, wie es sicher nicht jeder Mensch (noch dazu in so jungen Jahren) geschafft hätte.

Und es zerreißt einem fast das Herz, dabei zuzusehen, mit welcher Inbrunst er das tut. 😢 Allein die ersten Szenen im Trailer, in denen er Melissa vor einem riesigen Publikum einen Song widmet und „Heilt sie heute Abend“ ins Mikrofon haucht, jagen einem eine fast schon unangenehme Gänsehaut über den ganzen Körper.

Ich möchte, dass du weißt, dass ich bei dir bin, egal, was auch kommt und wohin es uns führt. Bei jedem Schritt, bei jedem Moment, ich bin bei dir. Ich bin bei dir“, verspricht Jeremy seiner Liebe später. Und Leute? Wir nehmen KJ und Britt jede dieser schwierigen und emotionalen Szenen ab. Und wir haben gerade mal den Trailer gesehen!! Doch die Chemie zwischen den beiden Schauspielern stimmt auf der Leinwand einfach (was vielleicht auch daran liegen könnte, dass es im echten Leben ganz ähnlich aussieht 😉… jup, Gerüchte um eine Liebelei gab’s schon lange). 

Und noch was: Wenn KJ singt (und ja, der 22-Jährige singt all die Songs tatsächlich selbst), hat man das Gefühl, als würde er sein Herz nach draußen schreien. Ihr werdet’s sehen… bzw. hören. 😪 So, und an dieser Stelle machen wir mal Schluss. Denn wie die Story ausgeht, solltet ihr euch einfach im Frühjahr 2020 in den Kinos anschauen (einen deutschen Starttermin gibt es nämlich noch nicht) oder ihr googelt die Geschichte von Jeremy Camp eben selbst. Ist euch überlassen.

Dieser Film wird so oder so eine emotionale Herausforderung werden…

Und nun Gänsehaut Marsch! Hier kommt der Trailer zu „I Still Believe“:

Das wird dich auch interessieren

the-last-summer-riverdale-netflix
11. April 2019

Riverdale-Star KJ Apa spielt in Netflix‘ neuer Rom-Com mit – und wir haben den Trailer für euch

Juhu, DIESER Star aus „Pretty Little Liars“ spielt im Riverdale-Spin-off mit
12. März 2019

Wohooo, DIESER Star aus „Pretty Little Liars“ spielt im Riverdale-Spin-off mit

Hey Rom-Com-Lover: Wir haben cheesy Nachschub und den Trailer zu „Falling Inn Love“ für euch
20. August 2019

Hey Rom-Com-Lover: Wir haben cheesy Nachschub und den Trailer zu „Falling Inn Love“ für euch

Last Christmas Trailer
14. August 2019

Nach dem ersten Trailer zu „Last Christmas“ kommt ihr in Weihnachtsstimmung – ob ihr wollt oder nicht

Der erste Trailer zu „Little Women“ verzaubert gerade das ganze Netz – und uns gleich mit!
14. August 2019

Der erste Trailer zu „Little Women“ verzaubert gerade das ganze Netz – und uns gleich mit!

Der 1. Trailer zu „Carnival Row" ist so heiß, fesselnd und voller Magie, dass einmal Gucken kaum reicht
7. August 2019

Der 1. Trailer zu „Carnival Row“ ist so heiß, fesselnd und voller Magie, dass einmal Gucken kaum reicht

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X