Ihr wollt jetzt ein Unternehmen gründen? Wir haben die heißesten Insider-Facts!

Na, seid ihr auch im ‚Die Höhle der Löwen‘-Fieber? Wir zumindest schon! Erst kürzlich hat uns Kandidatin der Vox-Show und Unternehmerin Sibilla Kawala ihre Top-Tipps zur Gründung eines Start-ups verraten, da kommen schon die nächsten heißen Insider-Facts hinterher, und zwar von Laura und Sabrina, Gründerinnen des Dessous-Labels SugarShape.

Die beiden Power-Frauen bieten in ihrem Online-Shop Dessous mit über 50 (!) BH-Größen und Bademode an, also ist für jede Frau auf diesem Planeten etwas dabei – garantiert! Da die Nachfrage so riesig ist, geht ihr Geschäft mittlerweile durch die Decke.

Deshalb sind wir umso glücklicher, dass Laura und Sabrina uns ihre Top-Tipps zur Start-up-Gründung im Interview verraten haben:

1. Einen Reality-Check machen

Wir haben schon immer Probleme damit gehabt, schöne Wäsche in unserer Größe zu finden: Entweder war sie hässlich oder hat nicht gepasst. Wir haben dann einen kleinen Reality-Check gemacht, um herauszufinden, ob es auch noch andere Personen gibt, die das Problem haben. Und dann haben wir gemerkt, dass es so viele gibt, die auch keine richtige Lösung für ihr Dessous-Problem finden. 

2. Chancen nutzen

Wir haben ein paar Ideen gesammelt und sind dann einfach zu einem Start-up-Wettbewerb gegangen: Da konnten wir unsere Idee vorstellen und ein ganzes Wochenende mit anderen Gründungsinteressierten daran arbeiten. Am Ende haben wir sie vorgestellt und dann unter 100 Teilnehmern gewonnen. Da war auch eine Jury, die uns gekürt hat, und das war der richtige Anstoß, dass wir gedacht haben: „Okay, wenn so viele Leute denken, dass das eine gute Idee ist, dann könnten wir das weiter verfolgen.“ 

3. Wenn gründen, dann jetzt

Wir denken eigentlich, dass es nie einfacher war, ein Unternehmen zu gründen, weil es einfach so viele Möglichkeiten gibt. Es gibt viele Institutionen, Vereine und Organisationen, die einen unterstützen. Durch das Internet ist es sehr einfach, ein großes Publikum zu erreichen.

4. Nicht nur die engen Vertrauten nach Feedback fragen

Auf jeden Fall nicht nur der Mama und der besten Freundin von der Idee erzählen, sondern wirklich schauen: Ist die Zielgruppe überhaupt da? Möchten auch andere Leute das kaufen? Und vielleicht Menschen, die man über andere Ecken kennt, das Konzept vorstellen und einfach Feedback einholen. 

5. Kompromissbereit sein

Nicht davor zurückscheuen, neue Ideen einfließen zu lassen. Am Anfang sah unser Konzept auch noch ein bisschen anders aus, bis heute entwickeln wir uns tagtäglich weiter. Wir haben jetzt über 50 BH-Größen und auch kleine Cups dabei, die wir so am Anfang gar nicht geplant hatten. 

UPDATE: Wie wir erfahren haben, ist der Deal mit den Löwen nach der Sendung leider geplatzt, Laura und Sabrina sagen dazu:

„Nach Aufzeichnung der Show standen wir in intensivem Austausch mit beiden Löwen. Mit Judith haben wir z.B. an neuen Produktideen und mit Frank an unserer Online-Strategie gearbeitet. Zwar ist am Ende der Deal aus der Show so nicht zustande gekommen, aber es gibt bereits Ideen für eine zukünftige Kooperation. 
Wir freuen uns, dass wir für den weiteren Ausbau unserer „VIB Box“ einen anderen neuen Investor gewinnen konnten. Nähere Infos dazu gibt es in Kürze (ein paar Wochen).“

Credits: PR

Das wird dich auch interessieren

manner-kampagne-erlich-textil
27. November 2020

Zeit wird’s! Diese Unterwäsche-Kampagne setzt auf Repräsentation – und „normale“ Männer

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X