Diese Influencerin hat 500.000 Follower auf Instagram – dabei ist sie gar nicht echt

Sie posiert mit Freunden, präsentiert teure Labels, jettet um die Welt, macht sogar eigene Musik. Und lebt damit das perfekt glitzernde Insta-Leben einer ganz „normalen“ Influencerin.

Eine, wie wir sie tausendfach in unserem Stream verfolgen können. Deren Leben uns tagtäglich auf die Timeline gespült wird.

Und dennoch ist bei Miquela alles anders. Denn sie ist nicht echt. Sie existiert nur in der virtuellen Welt. Ihr ganzes Leben, ihre Bilder, ihre Outfits… sind das Werk eines Menschen, der sie hinter dem Bildschirm designt und „lebendig“ werden lässt. 

Ob eine reale Person dahintersteckt, die durch Photoshop zur Unkenntlichkeit bearbeitet wird? Oder doch ein vollständig animierter Avatar? Das weiß bisher niemand. „Lil Miquela“ (wie sie auf Instagram heißt) beantwortet Interviewfragen nur schriftlich, zeigt sich nicht in der Öffentlichkeit.

Ihre Follower scheint das nicht zu stören. Weit über 500.000 Menschen folgen ihr bereits auf Instagram. Sie bekommt Kleidungsstücke von Designern zugeschickt und inzwischen sogar Kooperationsanfragen.

View this post on Instagram

I got it I got it I got it I got it I got it

A post shared by *~ MIQUELA ~* (@lilmiquela) on

Gerade in diesem Jahr kommen einige neue, spannende Projekte auf sie zu, wie sie dem „Business of Fashion“-Magazin im Interview verrät:

„Als Vorgeschmack auf das, was kommt, kann ich euch verraten, dass schon für Chanel, Moschino, Burberry, Versace und Fendi geshootet wurde. Mehr kann ich leider bisher nicht verraten.“

Nicht nur das Auftreten, auch die Aussagen gleichen also denen, eines „richtigen“ Influencers.

Aber muss sie real sein, quasi aus Fleisch und Blut existieren, um Werbung für Produkte machen zu können? 

Für viele Marken wird es zunächst kaum einen Unterschied machen, wie und von wem sie präsentiert werden. So lange die Reichweite stimmt.

Nur ob eine animierte Person wie sie auf lange Sicht so viel Vertrauen und persönliche Nähe zu ihren Follower aufbauen kann, wird sich zeigen. Denn sie ist und bleibt abstrakt, niemand, in den man sich hineinversetzen könnte, zu dem man aufschauen will. 

Fast ein wenig gruselig, wie GUT sie dennoch als Werbefläche und hauptberufliche Influencerin funktioniert. Und doch irgendwo nachvollziehbar. Denn immerhin kann sie all das sein, was die Leute sich von ihr wünschen – schließlich wird sie genau dafür kreiert.

Aber was sie nun in Wirklichkeit ist? Ein soziales Experiment? Ein Kunstprojekt? Oder doch eine ausgeklügelte Marketing-Strategie?

Darüber rätseln schon seit geraumer Zeit alle fieberhaft. Und genau das ist es wohl letztendlich auch, was das Interesse an ihr ins Unermessliche steigen lässt…

Lil Miquela führt das klassische Instagram-Happy-Life:

Und Musik macht sie auch:

Das wird dich auch interessieren

bonniethumb
7. November 2018

Hot Mama! Bonnie Strange zeigt sich nach der Geburt ihrer Tochter nackt im Playboy

bachelorettenadinealex
7. November 2018

Aww! Bachelorette-Alex will die Trennung von Nadine nicht einfach so hinnehmen, sondern um sie kämpfen

lena-gercke-ungeschminkt
9. November 2018

Ungeschminkt, verzweifelt und wunderschön – So habt ihr Lena Gercke noch nie gesehen

thisisnotconsent
14. November 2018
by Très Click

#ThisIsNotConsent: Immer mehr Frauen posten ihre Tangas im Netz – aus gutem Grund!

unbenannt-1
12. November 2018

Uhhhh, Channing Tatum und Jessie J sind jetzt endlich Insta-official

greys-staffel-15-meredith
5. November 2018

Meredith sieht die Geister ihrer Vergangenheit … und nein, wir weinen nicht. Ihr weint!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!