Dieses Insta-Paar stürzte 240 Meter in die Tiefe, als es ein Foto machte

„Leben am Limit“, betitelte Vishnu Viswanath dieses Foto mit seiner Frau Meenakshi Moorthy, versah es mit einem Zwinker-Smiley.

Strahlende Gesichter inmitten nie enden wollender Weiten, überzeichneter Farbspiele, schwindelerregender Tiefen. Wer als Reiseblogger übersättigte Instagram-Augen einfangen und die zugehörigen Zeigefinger zum Herz bewegen will, der muss sich etwas einfallen lassen. Bruchteile von Sekunden entscheiden über die Gunst der Follower.

Bruchteile von Sekunden sind es aber auch, die über Leben und Tod bestimmen. Dann nämlich, wenn Influencer für das vermeintlich perfekte Foto zu immer waghalsigeren Methoden greifen. Nur Millimeter trennen die Kühnsten vor dem Abgrund, an den sie sich mit einem Insta-Lächeln stellen, nur Sekunden braucht es, bis der Zug heranrauscht …

„Killfie“ nennt man es, wenn Menschen bei ihrer Jagd nach Likes natürliche Grenzen überschreiten und am Ende mit dem Leben bezahlen.

Zu ihnen müssen wir seit dem 24. Oktober 2018 nun auch Vishnu Viswanath und Meenakshi Moorthy zählen. Das Ehepaar hatte jahrelang die Welt bereist und damit seine Insta-Community auf dem Laufenden gehalten. Vor ein paar Wochen zog es die Reiseblogger aus den USA in den Yosemite Nationalpark in Kalifornien. Ein Ort, der nicht nur jeden Naturfreund und Wander-Fan begeistert, sondern der auch eines bietet: die perfekte Kulisse für das perfekte Foto.

Eine solche suchte das aus Indien stammende Paar auf, als sie den Taft Point besichtigten, einen Felsvorsprung in 240 Metern Höhe. Nur eine Stelle ist dort durch ein Geländer begrenzt – der Rest liegt im Ermessen des Besuchers.

Embed from Getty Images

Vishnu und Meenakshi schätzten ihre Schritte womöglich falsch ein, als sie ihre Aufnahmen machten. Sie stürzten in die Tiefe. People berichtet, dass das Paar nun – mit Hilfe eines Hubschraubers – tot geborgen werden konnte.

Es ist eine Geschichte, die weltweit für Anteilnahme sorgt. Und die, um es mit Meenaskhis Worten aus vergangenen Zeiten zu sagen, vor allem eine Frage aufwirft:

„Viele sind Fans von tollkühnen Aktionen am Rande einer Klippe oder eines Wolkenkratzers. Aber wusstet ihr, dass eine Windböe TÖDLICH sein kann? Ist unser Leben bloß ein Foto wert?“

 

Das wird dich auch interessieren

madonna_hei
30. November 2021

Sexy sein in jedem Alter? Peinlich oder stark: Das Madonna-Phänomen

thumbnail-drinks
24. November 2021

Ihr seid noch nicht in Weihnachtsstimmung? Diese festlichen Drinks helfen euch dabei

sponge
30. November 2021
by Très Click

Ach, dafür sind die kleinen Taschen in unseren Unterhosen!

winnie_thumb_neu
1. Dezember 2021

Winnie Harlow über den Wandel bei Victoria’s Secret, curvy Models und Arbeiten mit Heidi Klum

achtsame-weihnachtsgeschenke-thumb
24. November 2021

Oooooom my Santa! Das sind die schönsten Geschenke für ein achtsames Weihnachten

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X