Dieser Instagram-Krieg bewegt gerade das Netz

Ungeschönt und filterlos ist dieser Kampf, der sich gerade ausgerechnet auf der Happy-Plattform Instagram abspielt. Hinter den Kulissen von leuchtenden Fashion-Fotos und sonnigen Reise-Pics liefern sich die beiden Influencerinnen Jennifer Lake und Rosie Clayton einen erbitterten Streit: Lake wirft ihrer Blogger-Kollegin vor, ihre Looks zu kopieren.

Und, ja, wer die Postings der beiden US-Bloggerinnen überfliegt, der muss kein Sherlock sein und der braucht auch keine Lupe, um festzustellen: Die Bilder der beiden Frauen sehen bis fast auf den Rockzipfel und die Haarsträhne gleich aus. Und sich denken: Wenn diese beiden Instagrammerinnen sich nicht abgesprochen haben, weil sie vielleicht BFFs sind, dann wird es gleich ganz ganz ungemütlich.

Genau das wurde es: Jennifer Lake, die tatsächlich früher einmal mit Rosie Clayton befreundet war, legt in einem ausführlichen Blog-Post dar, wie sehr sie sich hinters Licht geführt fühlt.

„Ich rede nicht von nur einem Kleid, einer Pose, einer Wand“

Sie habe drei Jahre lang geschwiegen, habe die Copy-Paste-Aktionen still ertragen, doch nun reiche es ihr einfach:

„Diese Person hat drei Jahre lang systematisch meinen Account, meine Captions, die Locations und meinen persönlichen Stil kopiert. Ich rede nicht von nur einem Kleid, einer Pose, einer Wand (…). Deswegen habe ich alles getan, um meinen Look and Feel auf meinem Instagram-Account weiterzuentwickeln. Ich wollte mich abheben und kreative Grenzen überschreiten. Aber jedes Mal, wenn ich einen neuen Bereich erschlossen habe, tut sie es mir kurz darauf gleich.“

Das mag aufs erste Hören erst mal ziemlich lapidar klingen, nach einem kindischen Kinkerlitzchen. Das gibt sogar Jennifer Lake selbst zu. In einer Welt, in der es von so viel größeren, umfassenderen, ernsteren Problemen wimmelt, beschwert sie sich über eine „doofe Nachmacherin“.

In Wirklichkeit, und das können vor allem diejenigen versehen, die selbst mit liebevoll ausgewählten Postings Geld verdienen, geht es ums Business. Darum, dass die eigenen Ideen auch die eigenen bleiben sollen und nicht abgekupfert werden dürfen.

Was Rosie selbst zu den Vorwürfen sagt? Hm … „Ich bin nicht mit den großen Fashion-Bloggern vernetzt und ich habe auch keinen Blog [wie Lake]. Nur weil ich weniger Follower habe, sieht es so aus, als sei ich diejenige, die kopiert.“

Hm.

Plausibel?

Schaut euch hier die Postings der beiden im Vergleich an

(Nein, ihr seht nicht doppelt)

Das wird dich auch interessieren

james-corden-justin-bieber-tanzen
21. Februar 2020

James Corden und Biebs tanzen eine Choreo von Kids nach – und wir haben noch nie so gelacht!

queen-elizabeth
18. Februar 2020
by Très Click

Ooooops, der Royal Family ist auf ihrer Website ein peinlicher Sex-FAIL unterlaufen

jason-momoa-malbuch
17. Februar 2020

Ja, es gibt ein Malbuch nur mit Jason-Momoa-Bildern – und Stressabbauen war nie schöner

i-am-not-okay-with-this-trailer
18. Februar 2020

„I Am Not Okay With This“ ist wie ein Flashback in die eigene Pubertät – mit einer großen Ausnahme!

to-all-the-boys-fortsetzung
14. Februar 2020

„Was für eine Achterbahnfahrt!“: Die Fans von „To All The Boys 2“ könnten emotionaler kaum sein

brahms-review
20. Februar 2020

„Brahms: The Boy 2“ ist der langweiligste Horrorfilm, den ich je gesehen habe

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X