Ist Kohle der neueste Schönmacher?

Und gleich noch eine Frage vorab: Würdest du dir mit Kohle die Zähne putzen? Nein? Solltest du aber!

Wir mochten sie bis jetzt auch nur zur Grillsaison, weil sie dafür sorgt, dass unser Fleisch und Gemüse lecker schmeckt. Jetzt denken wir tatsächlich darüber nach, sie uns auch auf die Zähne, das Gesicht, den Körper und sogar unter die Achseln zu schmieren. Jawoll!

Grund dafür ist die entgiftende und klärende Wirkung, die Aktivkohle nachgesagt wird. Sie soll wie ein Magnet tiefsitzende Verstopfungen in der Haut und Ablagerungen auf den Zähnen anziehen und entfernen. Und neue Schadstoffe soll sie auch direkt ausfiltern.

Kein Wunder, dass es jetzt neben Gesichtsmasken und Duschgels sogar Zahnpasta und Deodorant gibt.

Wie immer allerdings und wie bei allen anderen neuen Beauty-WundermittelnBrühe, Blond-Shampoo, Zitronenwasser und und und – gibt es keine eindeutigen wissenschaftlichen Studien dazu. Die Dermatologin Dr. Susan Mayou bestätigt jedoch immerhin:

„Kohle wird zurecht für ihre Fähigkeit, Öl und Bakterien zu absorbieren geschätzt und könnte daher tatsächlich sehr heilsam für die Haut sein. Wie gut es wirklich wirkt, hängt aber davon ab wie lange und oft es angewendet wird.“

Also immer schön regelmäßig draufschmieren – und zwar am besten diese Produkte:

 

 

DIE COOLSTEN KOHLE-BEAUTY-HELFER

Das wird dich auch interessieren

Natural oil cosmetics with shadows
3. August 2020
by Très Click

It’s hot, it’s new: Das sind die spannendsten Beauty-Neuigkeiten im August

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X