Très Click
20.03.2020 von Très Click

Janina Uhse verrät uns ihren 3-Punkte-Glücks-Plan, den wir uns gerade alle zu Herzen nehmen sollten

Heute ist der offizielle Tag des Glücks. Bei all dem, was aktuell da draußen vor sich geht, kommt einem diese Tatsache fast ein wenig paradox vor.

Denn das Land und die Welt befindet sich seit der Corona-Pandemie im absoluten Ausnahmezustand. Menschen kämpfen um ihr Leben, sitzen in Quarantäne und sind verunsichert, wie es weitergeht.

Ja, wir sprechen wahrscheinlich für jeden da draußen, wenn wir sagen, dass es in dieser ungewissen Zeit ganz besonders schwer fällt, sich für irgendetwas glücklich zu schätzen.

Dabei ist es genau das, was jetzt so wichtig ist. Dass wir den Kopf nicht eingraben und weiterhin positiv bleiben. Denn es gibt sie noch, die guten Dinge… die Hoffnung machen und die uns ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern. 🙏

Und genau daran sollten wir nun festhalten. Das sagt auch Janina Uhse (30), die gemeinsam mit dem Beauty-Konzern Lancôme unter dem Hashtag #ShareHappiness heute zum Tag des Glücks einmal mehr darauf aufmerksam macht.

Denn wenn diese Krise uns eins zeigt, dann wohl, dass die kleinen Dinge manchmal auch ganz groß sein können. ❤️

 

„Es ist erstaunlich, dass derzeit das große und das kleine Glück scheinbar ihre Position getauscht haben. Es mag an der Entschleunigung liegen, aber der Fokus verschiebt sich – weg vom Ich hin zum wir, erzählt uns Janina im Interview.

„Auf einmal bieten sich Nachbarn, die sich noch nie im Hausflur begegnet sind, über Zettel an den Türen gegenseitig Hilfe an. Menschen singen vom Balkon für die Helfer, die auf dem Weg ins Krankenhaus sind. Das, was wir bisher als ‚kleines Glück‘ wahrgenommen haben, wird ganz groß.

Und damit hat sie wirklich so SO Recht. 🙏 Denn wenn man sieht, wie aus dem Nichts im Netz Hashtags wie die #NachbarschaftsChallenge hervorploppen, wie Ärzte*innen und Menschen des öffentlichen Dienstes gerade rund um die Uhr alles für uns geben, dann lässt einen genau DAS glücklich und dankbar sein.

Findet ihr nicht? Also wir glauben ganz fest daran, dass wir diese Situation mit einer solchen Empathie auch zusammen durchstehen werden. Und wer schlau ist, hält sich dabei an Janinas kleinen 3-Punkte-Glücks-Plan, den sie uns verraten hat:

„Das wichtigste vorab: Wer zu Hause bleiben kann, bleibt zu Hause. Ruft Eure Omas und Opas per Facetime an, schenkt ein paar glückliche und unbeschwerte Momente. Und versucht, in der Entschleunigung das Positive zu sehen. Aus Krisen geht man gestärkt hervor, dass sollten wir uns verinnerlichen.

Mehr über: Lancome, Janina Uhse, Corona
Credits: Lancome, Instagram/ janinauhse

Das wird dich auch interessieren

bildschirmfoto2019-12-20um124628-300×200
20. März 2020
by Très Click

trèsCLICK-Mom-Kolumne: Samantha Justus spricht offen & ehrlich übers Mama-Sein in der Corona-Krise

angst-coronavirus-tipps
18. März 2020

Ja, das Coronavirus belastet unsere Psyche … hier kommen Tipps für den Umgang damit

coronavirusthumb
18. März 2020

Lasst uns die Chance nutzen und durch das Coronavirus gemeinsam Geschichte schreiben

klares-wasser-venedig
18. März 2020

„Positiver“ Nebeneffekt von Corona? Die Kanäle in Venedig sind wieder kristallklar

ehemann-jahrestag-coronavirus
18. März 2020

Dieser Ehemann gratuliert seiner Frau über die Corona-Isolation hinweg zum Hochzeitstag

single-corona
16. März 2020

Single sein in Corona-Zeiten? Noch beschissener und schwieriger als vorher

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X