Schon mal was vom JanuHAIRY gehört? Diese Bewegung ist alles, was du diesen Monat brauchst

Stellt euch mal vor, es gäbe einen Tag, an dem wir uns dazu entschließen würden, uns einfach selbst gut zu finden, genau so, wie wir sind. Warum sollte dieser Tag nicht einfach heute sein?! Klar, Selbstliebe ist längst nicht so einfach umzusetzen, wie es auf Social Media oft suggeriert wird.

Da gibt es kein „Klick“ im Kopf, keinen Schalter, den man umlegen kann und auf einmal ist alles gut. Im Kopf, im Herzen, im Auftreten. Und trotzdem können wir es immer wieder versuchen. Uns genau so zeigen, wie wir wirklich sind und andere so sehen, wie sie wirklich sind. Damit verschiedene Körper und Körperstellen irgendwann endlich nicht mehr als Makel gelten – sondern ganz einfach normal sind.

Genau diesen Versuch unternimmt jetzt die Bewegung Januhairy. Wenn es also einen Startschuss gibt, um mit der Selbstakzeptanz zu beginnen, warum nicht genau jetzt, zu Beginn des Jahres? Dafür zeigen sich Frauen ab sofort ganz natürlich, unrasiert, mit mehr oder weniger Körperbehaarung

View this post on Instagram

Hi I’m Laura, the gal behind Januhairy! I thought I would write a little about my experiences and how Januhairy came about... I grew out my body hair for a performance as part of my drama degree in May 2018. There had been some parts that were challenging for me, and others that really opened my eyes to the taboo of body hair on a woman. After a few weeks of getting used to it, I started to like my natural hair. I also started to like the lack of uncomfortable episodes of shaving. Though I felt liberated and more confident in myself, some people around me didn’t understand why I didn’t shave/didn’t agree with it. I realised that there is still so much more for us to do to be able to accept one another fully and truly. Then I thought of Januhairy and thought I would try it out. It’s a start at least . . . I have had a lot of support from my friends and family! Even though I had to explain why I was doing it to a lot of them which was surprising, and again, the reason why this is important to do! When I first started growing my body hair my mum asked me “Is it you just being lazy or are you trying to prove a point?” . . . why should we be called lazy if we don’t want to shave? And why do we have to be proving a point? After talking to her about it and helping her understand, she saw how weird it was that she asked those questions. If we do something/see the same things, over and over again it becomes normal. She is now going to join in with Januhairy and grow out her own body hair which is a big challenge for her as well as many women who are getting involved. Of course a good challenge! This isn’t an angry campaign for people who don’t see how normal body hair is, but more an empowering project for everyone to understand more about their views on themselves and others. This picture was taken a few months ago. Now I am joining in with Januhairy, starting the growing process again along with the other wonderful women who have signed up! Progress pictures/descriptions from our gals will be posted throughout the month. Lets get hairy 🌵 #januhairy #bodygossip #bodyhairmovement #happyandhairy #loveyourbody #thenaturalrevolution #natural #hairywomen #womanpowe

A post shared by Januhairy (@januhairy) on

Weil Körperbeharrung einfach normal ist … auch wenn bis heute noch das Bild der glatt rasierten Frau in vielen Köpfen festsitzt. Das will Laura von „janu_hairy“ jetzt ändern, aufbrechen – und gründet das Power-Movement, dem sich auf Instagram inzwischen schon mehr als 2000 Leute angeschlossen haben: 

„Mir wurde klar, dass es noch so viel zu tun gibt, bis wir einander endlich voll und ganz akzeptieren können. Dann kam mir die Idee mit „Januhairy“ und ich dachte, ich könnte es ja mal ausprobieren. Zumindest ist so eine Bewegung ein Anfang… […] Warum sollte es schließlich daran liegen, dass wir faul sind, wenn wir uns nicht rasieren wollen? Und warum müssen wir damit etwas beweisen wollen? Es ist einfach etwas Normales. Und wenn wir etwas öfter tun, öfter dieselben Dinge sehen, wird es auch irgendwann für alle normal.“

Viele Mädels unterstützen Laura und den Januhairy

Wir leben in einer freien, individuellen Gesellschaft – sollten solcherlei Normen, denen wir uns anpassen müssen, nicht passé sein? Auch viele andere Frauen sehen die Zeit gekommen, um sich (spätestens jetzt) frei zu entscheiden, ob sie ihre Körperbehaarung wegrasieren wollen – oder eben nicht.

So auch Maya, die schon länger aufs Rasieren verzichtet – und sich umso mehr über die Bewegung freut:

„[Januhairy] erhält unglaublich viel Aufmerksamkeit von den Medien und das ist genau das, was nötig ist. Die Menschen müssen immer wieder daran erinnert werden, dass es GANZ ALLEIN die Entscheidung jeder Frau ist, was sie mit ihrem eigenen Körper tut. Also müssen die Menschen auch die Frauen sehen, die nicht daran interessiert sind, sich an Schönheitsstandards unserer Gesellschaft anzupassen. Damit diese Einstellung irgendwann zur Norm wird. Rasiert oder nicht, mich interessiert das nicht, ich bewerte es auch nicht, es ist die eigene Entscheidung. Doch mit so einer Bewegung können Standards geändert werden.“

Tue, was dir gefällt, lass dich nicht beirren und lerne auf dem Weg ein klitzekleines bisschen mehr, mit dir selbst zufrieden zu sein. Mehr braucht es vielleicht gar nicht. Akzeptanz für andere – und für uns selbst. Mit jeder Bewegung ein bisschen. Mit jedem neuen Bild ein bisschen mehr. Klingt wie ein Mantra? Sollte es auch! Weil wir alle schön sind. Auch wenn wir das den anderen oft mehr glauben, als uns selbst… ✨

Das wird dich auch interessieren

Plus-Size-Model ahmt Kim Kardashian West nach und Instagram liebt es
3. Januar 2018

Die Body-Positive-Revolution geht weiter: Dieses Curvy-Model posiert wie Gigi Hadid und wir lieben es!

gigithumbgro
12. Dezember 2017
by Très Click

Alle reden über Gigis Achselhaare, dabei ist ihre heiße Sportleggins im Sale

glitter
4. Dezember 2015

#Glitterpits: Glitzernde Achselhaare sind der neueste Schrei

thumb
26. Oktober 2015
by Très Click

Dieses Fotobuch beinhaltet NUR Frauen mit Achselhaaren…

thumpnail2
8. Januar 2019

Dieses Male Model spricht offen über männliche Bodyissues und vermittelt uns allen ein gutes Gefühl!

bodyshaming-demi-lovato-instagram-game
7. Januar 2019

So emotional geht Demi Lovato gegen das Bodyshaming einer Instagram-Werbung vor

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X